Top Social

Generationen-Schürzen

Knuddelwuddels Schürzen Sew Along ist zu Ende -
und damit ein Gernerationen-Projekt:


Die Schürze meiner Mutter, alias Spuren hinterlassen, könnt ihr auf ihrem Blog bewundern. Den Spruch der Oma-Schürze kann ich euch aber nicht vorenthalten:

Sie schafft mit Müh und Streben
Stück um Stück fürs Leben. 


Die Kinderschürze ist nach dem Design von creat.ING[dh] entstanden, ich durfte sie probenähen. Psst! Eigentlich ist das alles noch ganz geheim, ich stelle sie euch zur gegebenen Zeit genauer vor.

 

Meine Schürze ist selbst entworfen. Ich mag Bindebänder im Nacken nicht. Deshalb habe ich hinten zwei Knopflöcher in die Schürze genäht um die Bänder durchzustecken.
Die Bänder sind sehr lang, wahrscheinlich werde ich sie kürzen. Ich möchte aber erst beim Tragen rausfinden ob mir die Masche vorne oder hinten lieber ist.
Am vorderen Latz habe ich zur besseren Passform zwei Abnäher eingenäht.
Ich fühl mich sehr wohl mit meiner Schürze und total im richtigen Film!


Kommentare on "Generationen-Schürzen"
  1. Deine Schürze ist wirklich toll geworden! Vor allem ein wenig Partnerlook *g*
    ich mag ja auch keine Bindebänder im Nacken, aber irgendwie hatte ich keine gute Lösung für´s Überkreuzen. Ist es mühsig, das Band durch´s Knopfloch zu ziehen? oder kannst du auch so "reinschlüpfen" - irgendwie von unten oder so?

    LG
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja! Es ist eher eine Schürze die man am Anfang des Kochens anzieht und länger anhat. Schnell mal für ein Minute geht nicht so gut. Die Bänder können drinnen bleiben und man kann reinschlüpfen, das geht schon. Das tolle an ihr ist sie sitz wirklich gut, das heißt man merkt sie nach einiger Zeit gar nicht mehr. Da die Knopflöcher auf der Taille sitzen kann man ohne großes Armverdrehen die Bänder einfädlen.

      Löschen
  2. große klasse und ein wunderschönes foto dazu :-)

    lg anja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva, die Schürzen sind sensationell schön geworden! Der süße Fuchs mußte natürlich drauf! ihr seht alle dreui wundervoll aus, in euren schürzen, ein superschönes Bild!
    Deine Kinderschürze konnte ich ja schon bewundern (((-;

    Danke, daß du dabei warst! Mit euch zusammen, war das Nähen noch schöner!

    Ganz herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Wow super fesch ihr alle 3 ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  5. Ihr habt alle drei tolle Schürzen an! Deine Lösung mit den Überkreuzträgern finde ich wirklich nachnähenswert, ich mag nämlich auch kein Band im Nacken. Sehr gelungen!
    LG,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Cool und sehr gelungen. Die Farben sind voll meins!

    AntwortenLöschen
  7. Total schön geworden deine Schürze!
    Und die Idee, den Knoten im Nacken zu umgehen muss ich mir merken ;-)
    Lg Caro

    AntwortenLöschen
  8. Super! Ganz tolle Schürzen hast du genähzaubert ;)
    Lg
    Katja

    AntwortenLöschen
  9. Ein schöneres Foto ist in meiner Küche noch nie geschossen worden, herzlichen Dank an den Fotografen!
    Bussi, Mama

    AntwortenLöschen
  10. wow, die sehen alle klasse aus und wie wandelbar stoff doch ist. der stoff deiner schürze ist bei mir ne jacke geworden

    AntwortenLöschen
  11. Was für ein entzückendes Bild von Euch allen und die Schürzen! So individuell wie jede von Euch, also, ich bin hingerissen.
    Liebe Eva, sei umarmt und hab eine schöne Woche.
    Nina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eva,
    Generationen-Weihnachtsbäckerei finde ich klasse. Eine schöne Sache!!

    Dein Zauber-Werk ist hier übrigens heile und wohlbehalten angekommen. :o)
    Die Kette ist wunderbar, ein absoluter Traum!!! Ich danke dir ganz, ganz herzlich dafür. Ich freue mich wie Bolle darüber!!!

    Schau' mal hier (http://stoff-elfchen.blogspot.com/2013/11/gewonnen-traumhaft.html)... ;o)

    Sei ganz lieb gegrüßt und eine gemütliche Vorweihnachtszeit,
    Elfchen

    P.S.: Hat die Lampe noch ihren "alten" Schal jetzt wo es so kalt ist???

    AntwortenLöschen
  13. drei generationen in einer küche - schön! und fein beschürzt!
    ad fensterbänke - die große fläche bietet sich ja (leider) zum dekorieren an - aber die nachteile sind doch groß: kletternotwendigkeit zum fensteröffnen und im falle von dekoration oder sonstig abgelegtem muss man zuerst abräumen, damit das fenster überhaupt aufgeht...
    lieben gruß
    dania

    AntwortenLöschen
  14. Die gefällt mir mal, sitzt richtig und rutscht wahrscheinlich nicht gleich bei einmal bücken. Das könnte hier auch mal einziehen. Ich habe lediglich eine gekaufte, die mehr zur Deko in der Küche hängt ;-).... Lg Verena

    AntwortenLöschen
  15. Was für schöne Schürzen! Meine sind leider krankheitsbedingt nicht fertig geworden!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  16. Süß. Alle 3! Die gekreuzten Bänder sind mir auch deutlich sympathischer als die im Nacken geknoteten.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  17. So ein schönes Bild mit den drei Generationen! Ganz toll

    AntwortenLöschen
  18. cool, ihr habt ja beiden den gleichen süßen Fuchs vorne drauf
    lg dodo

    AntwortenLöschen
  19. oh, wie toll sind die schürzen!!!
    und dann noch gleich für 3 Generationen!!! klasse

    AntwortenLöschen
  20. WOW - Ihr drei seht alle miteinander toll aus! Die Omaschürze finde ich zauberhaft - ich liebe Dinge, die eine Geschichte innehaben. Aber auch die selbstentworfene Schürze ist superschön.
    Viel Spaß beim gemeinsamen Backen und Kochen in dieser wunderschönen Küche.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  21. Herrlich !!!
    Oh, Sorry: Fraulich !!!
    3 Frauen und ihre Schürzen !!!
    Klasse !!!
    Liebe Grüße
    Jeanette

    AntwortenLöschen
  22. Oh! Sind die schön! Alle drei!
    Begeisterte Grüsse, mo(nika)

    AntwortenLöschen
  23. Wie schön! Und alle drei so ganz schön passend zu den Besitzerinnen!
    So gemeinsame Projekte sind klasse!
    Liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen