Top Social

365 - 1/14 - grau

Ich mache bei Königkinds 365-Tage-Decken-näh-Aktion mit. Mein Plan:

Für jeden Tag des Jahres ein Fleckerl,
jedes Monat ein eigene Farbe,
Das Geburtstagskind stemple ich auf das Tagesfleckerl,
somit ergibt sich ein Geburtstagskalender.

Dank Kitzkatz (du bist ein Schatz!), Spuren hinterlassen und Karin hab ich den grauen Jänner geschafft! Aus meinem eigenen Stoffbesitz kommen lächerliche 4 Tage.
Wie ich die Geburstagskinder  auf die Fleckerl bekomme, damit beschäftige ich mich in den nächsten Tagen, bei uns sind Ferien(Ein Friseurbesuch ist auch nötig, wenn ich mein Bild so ansehe).

Außerdem hab ich die Aktion zum Anlass genommen meinen Kasten farbenmäßig aufzufüllen. Ich nähe mir jedes Monat ein Shirt in der entsprechenden Monatsfarbe! Hier könnt ihr also Nummer 1/14 in grau bewundern. (Ein bisserl Farbe musste dazu - ich konnte nicht widerstehen.)


Meine Deckenanfänge schick ich nun zum Freutag und werde hier stöbern was die anderen Teilnehmerinnen so gezaubert haben.


101 Monster




KrokodiLina verlost für Helenes Helfer ein Monsterbüchlein, gezeichnet vom kleinen Wirbelwind. Ich hab es ersteigert und dem kleinen Füchslein geschenkt. Der erfindet jetzt zu jeder Monsterseite Geschichten, ich darf sie dazuschreiben.




Na habt ihr auch Lust auf Monster? Dann bitte hier lang!






 


Gute Nacht Geschichten vom Kind erzählt zu bekommen - da bin ich definitiv im richtigen Film!

Remember the times

Mamimade lädt ein letztes Mal zu Rember the times ein, sie wird die Fotoaktion nicht weiterführen - wie schade!!!
Zum Abschluss darf jeder einen Leckerbissen aus seinem Fotoarchiv rauskramen.


Das Bild ist eineinhalb Jahre alt. Ihr seht den kleinen Fuchs bei seinen ersten erstaunten Blicken auf die Nordsee. Das Foto ist wirklich in der ersten Minute entstanden. Über die Dünen drüber - Kinnlade runter - vorlaufen zum Wasser (in Sicherer Entfernung) - und dann hab ich schon abgedrückt.

In seinem Blick spiegelt sich die ganze Ehrfurcht und Freude vor den großartigen Dingen der Schöpfung wieder. Ich liebe es!



Schlabbermonster

Es ist einfach noch zu groß, das neue Tomboy-Shirt...

... aber der Bub führt es trotzdem dauern aus. Auch wenn das Monster drauf nicht die besten Manieren hat - es ist schon recht süß!

... aber ich weiß nicht ob ich den Schnitt nochmals kleiner nähen soll. Das Breiten-Längen Verhältnis muss ich für mein Kind ein wenig anpassen. 

Das Monster schlabbert zum Creadienstag, Made4Boys, My Kid wears und Kiddikram

Edit: Die Zunge war einmal ein Glitzertop. Der Stoff fühlt sich an wie der eines Badeanzuges.

Jänner 12tel


Mit großer Freude präsentiere ich euch meinen neuen 12tel Blick.
Ich blicke vom Waldrand Richtung Nordwesten, mein Zuhause befindet sich am Fuße des Hügels, links außerhalb des Bildrandes.

Jedes Monat zeige ich euch nun diesen Bildausschnitt. Wer Lust auf mehr Jänner-Bilder hat, muss bei Tabea vorbeischauen.

Edit:
Über saumseliges, die einen wundervollen 12tel Ausblick hat bin ich auf die Aktion von blick7 gestoßen: 


SINNBlick - gesehen - gehört - gerochen - gedacht

Jedes Monat werden auf dem gleichen Ort Fotos gemacht, es muss jedoch nicht der immer der gleiche Blickwinkel sein. Dazu gehört die Überlegung, was fühle ich, denke ich...

Da ich erst jetzt darüber gestolpert bin spüre ich dieses Monat nach, wie ich mich gefühlt habe:

gesehen: wunderschöne Regenwolken, kleine Sonnenfenster
gehört: eine Motorsäge aus dem Wald
gerochen: moder, feucht, glitschig - nichts was ich mit Winter verbinde
gedacht: Ist das der richtige Blick? Wird er mir so gefallen wie der letzte? Wenn ich heim komm kann ich erstmal Schuhe putzten.

Ein Ort meines Lebensfilmes, hier bin ich öfter. Schön das nun auch zu dokumentieren.

Gewohnheitstier im Dschungel

Das erste Kleidungsstück das ich mit der neuen, ersten, aufregenden, schrecklich lauten Overlock genäht habe? Die geneigte Leserin kennt die Antwort bereits: Shelly, natürlich plus Loop.


Ich bin einfach ein Gewohnheitstier. Ich fühl mich wohl in Shellys plus Loop. Schön langsam hab ich genug Shellys im Kasten um nicht hektisch halbnasse Shirts aus dem Trockner ziehen zu müssen. Findet ihr fad? Einfallslos? Versteh ich!

Aber... Es gibt einfach weit und breit keine T-Shirts die mir besser passen als selbstgenähte. Für Experimente fehlt mir momentan die Zeit - und auch das Geld. Schöne Stoffe, vorallem in Bioqualität, sind einfach ganz schön teuer. Und Experimente die ich dann nicht gern anziehe brauch ich nicht!

Meine Shelly-Lust ist nach wie vor ungebrochen, da müsst ihr durch! Wenn dann von jeder Farbfamilie zwei, drei im Kasten liegen bin ich wohl wieder für Neues zu haben.


Liebe Grüße vom Gewohnheitstier an die RUMS-Gemeinde!

Lichter-Loops

In den Weihnachtsferien hab ich erstmals meine Overlock probiert - aufregend! Stundenlang hab ich alte Stofffleckerl durch die Maschine gejagt, unzählige Loops sind entstanden und gleich an sämtliche Besucher ohne Fotos verschenkt worden.

Zwei kann ich euch zeigen:

Einer geht an Wohngeschichten. Julia hat bei meinem 12tel Abschluss die Lichteranzahl fast getroffen.

Einer geht an Werkeltagebuch, als Dankeschön für das wöchentliche Ausrichten des Upcycling-Dienstags. Danke, Nina! Er hat mein Stoffverhalten nachhaltig verändert!

Selbstverständlich sind beide Loops zu 100% upgecyclet. Liebe Grüße an die Dienstags-Creativen!



365 Tage...


... ich finde die Zeit!!!
Vor einigen Tagen hat Königskind ein Decken-Projekt vorgestellt: Sie schneidet jeden Tag EIN Stückchen zu und näht es an den Rest... schwuppsdiwupps... so gibts nach einem Jahr eine ansehnliche Decke.

Königskind lädt uns zum mitmachen ein. Lange hab ich gezaudert ob ich die Zeit finde - ich werde sie mir nehmen. Täglich ein Stück zuschneiden und festnähen wird nicht klappen, deshalb hab ich mir Monatsetappen gesetzt.

Mein Plan:
Jedes Monat bekommt eine Farbe.
April wird zum Beispiel aus 30 verschiedenen orangen Stoffstücken zusammengesetzt plus einem schwarzen.
Damit das ganze zum Geburtstagskalender wird möchte ich am Tages-Fleckerl den Namen vermerken. Ob mit Stoffmalfarbe oder sogar gestickt wird sich noch weisen.

Der Jänner beginnt sowieso gleich mit einer Herausforderung: Grau! Mein Stofflager ist wirklich unglaublich riesig, aber in Grau schauts ein wenig dünn aus.

Ich freu mich total, den Plan gefasst zu haben! Das Drehbuch ist fertig!


Neujahrshimmel


            Das große Grau am Neujahrstag.
            Irgendwie eh schön.
            Aber...
            Na ja ... beauty is where you find it!

Gruselwusel


Die Sache mit dem Gruselwusel - So heißt eines der neuesten Bücher von Christine Nöstlinger, Zeichnungen von Franziska Biermann. Das Buch enthält auch eine Anleitung für eine eigenes Gruselwusel. Der kleine Fuchs hat sich, mit ein wenig Hilfe, sein eigenes hergestellt.

Das Gruselwusel wieselt zum Cradienstag und zu Kiddikram, außerdem huscht es auf Ninas Dachboden ;-)


T2 Kleid

Mein erstes Mäderl-Kleidchen. Ein rosa-lila Wölkchen in Größe 92 Ottobre 1/13.
Ich bin schon mal entzückt!
Ob es das kleine Geburtstagskind auch ist, wird sich heute Nachmittag rausstellen.


Damit husche ich erstmals zu Meitlisache.


Lieblingsstück 2013

Mein Lieblingsstück 2013 lässt sich nicht so ganz genau festmachen, es ist vielmehr eine ganz einfache Entdeckung:
Ich liebe Shellys, ich liebe Loops.
Jetzt näh ich sie einfach gemeinsam!

So wie hier...
 oder da...
 oder dort...
 oder auch da...
 ... einfach oft!


Liebe Grüße an die MMM-Mädls!