Top Social

Flötenbandel


Vor zwei Monaten habe ich mir eine Tenorflöte geleistet. Im Vergleich dazu seht ihr die Sopran-Blockflöte. Die Tenorflöte ist doppelt so lange und eine Oktave tiefer, entspricht also der Singstimme.
Die Tenorflöte klingt wunderbar warm und weich, einfach ein bisschen weniger "quietschig" als eine Sopranflöte. Allerdings ist sie ziemlich lange und schwer. Für ganz teure Flöten gibt es Halterungen die ins Holz gebohrt werden, dann kann man sie umhängen.

Meine neue Flöte anzubohren - das würde ich mir nie trauen. Ich dachte, dass müsse doch anders gehen...



Tut es, wie ihr seht! Da ich diese Lösung noch nie gesehen habe, schicke ich sie zu Scharlys Kopfkino.
Unten hält ein sehr fest geknüpftes Wollbändchen die Flöte. Dann kommt ein Stück unelastisches Bändchen in das ich einen Karabiner hänge. Man kann die Flöte also leicht "ausklinken". Um den Hals herum geht ein Band das aus Jersey und einem extrabreiten Webband besteht. Der Jersey ist deutlich breiter, damit nichts kratzt.

Heute Vormittag - welch Sonntagsfreude - spiele ich beim Musikschulkonzert mit, ebenso wie der kleine Fuchs. Alle Flötenmusikschüler spielen, aber auch die Eltern und wer sonst noch gern flötet. Die Stücke beginnen sehr einfach und werden sauschwer anspruchsvoller. Das Tolle ist, das ganz kleine Zwerge neben wirklichen Profis sitzen und gemeinsam spielen. Auch die Flöten sind bunt gemisch, von Sopranflöten bis zu Subbässen (=nochmals doppelt so lange wie meine Flöte!) ist alles dabei. Ich bin aufgeregt und freue mich sehr!


Kommentare on "Flötenbandel"
  1. ToiToiToi!!!!!

    Ich finde es toll, dass du musizierst!!
    Wunderschön!
    GLG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Wow, da wünsche ich euch viel Erfolg.
    Bei uns haben Sopran- C Blockflöten auch schon immer eine Rolle gespielt
    und eine Tochter hat mit ca 9 Jahren noch die Altflöte
    und die Andere Querflöte und Klarinette gelernt.
    Seit ich allerdings Tinnitus habe, kann ich keine neuen Stücke mehr spielen,
    das pfeift einfach zu sehr in den Hörgeräten.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  3. Das tät ich mir gerne anhören. Viel Spaß dabei.
    Die Tragelösung ist genial - Super Idee.
    Lg, Heidemarie

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Idee! Viel Spass beim Konzert!

    Herzlichste Sonntagsgrüsse
    Esther

    AntwortenLöschen
  5. Ein wundervoller Gurt! Wir haben hier diverse Flöten noch aus Zeiten, wo Tochterkind noch Flöte spielte...Mittlerweile spielt sie aber lieber Geige...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Oh, wie schön! Ich mag den Klang der Tenorflöte auch sehr gern. Meine Eltern haben mir vor ganz vielen Jahren mal eine mitgebracht, als die neuen Bundesländer noch die DDR waren. Leider bin ich trotzdem keine passionierte Flötenspielerin geworden, es reicht gerade, um mir einfache Melodien für den Kindergarten zu erarbeiten. Immerhin!
    Dir wünsche ich ganz viel Spaß mit deiner schönen neuen Flöte, das Band sieht super aus!!!
    Herzliche Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
  7. Eine tolle Idee! Das Webband gefällt mir auch sehr gut!
    Liebe Grüße
    ANdrea

    AntwortenLöschen
  8. Ach ja, so eine Tenorflöte klingt echt schön. Und Dein Band find ich toll, hängt sich schon an, so ein Instrument. ;-)
    Alles Liebe und weiterhin viel Freude am Musizieren, Martina :-)

    AntwortenLöschen
  9. Eine tolle Idee.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  10. Schaut mächtig aus und ist ein tolles Instrument, wie ich finde!
    Das Bandl find ich eine geniale Lösung!
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Ich hab ja gewusst, dass nach der Gitarre ein weiteres Instrument drankommen wird ;-). Wenn du jemals eine tolle Idee für ein Klavier haben solltest, ich scharre in den Startlöchern!

    AntwortenLöschen