Sonntag, 1. Juni 2014

180Grad. #5. alt und neu



alt: die Liebe des Kindes für Stofftiere
neu: die Liebe zum Maulwurf

Das Kind braucht kein neues Stofftier.  Wir haben wahrlich schon genug.

Aber es macht einfach Freude Neues zu erschaffen, zu kreieren, sich mit neuen Dingen zu umgeben. Wenigstens möchte ich vorhandene Ressourcen öfter nutzten.


Mit den Schuhen, die ich jetzt gerade besitzte, würde ich bestimmt bis zu meinem Lebensende auskommen. Trotzdem habe ich schon im Kopf welche ich noch "brauche".

Mit dem Gewand, das sich jetzt in meinem Kasten befindet, würde ich sicher das nächste Jahrzehnt auskommen, ohne dass mir etwas abgeht. Trotzdem entwerfe ich schon das nächste Shirt im Kopf.

Für den Umgang mit Dingen nehme ich mir vor öfters zu sagen:
Danke, ich hab schon - wie es Judith Holofernes singt
... und ich bin nicht gut darin! Da brauche ich noch Übung.

Für den Umgang mit Gedanken nehme ich mir folgendes vor:
Neues zu denken wagen.
Das heißt nicht automatisch das Alte verleugnen. Aber ich fühle, dass unsere alten Denkmuster in der Welt heute nicht mehr stimmig sind.

Ich möchte nicht, dass das wirtschaftliche Interesse über allem Anderen steht.
Ich möchte Frieden!

Ich möchte mutiger sein. Und ich beginne mit meinen Gedanken! Zum Beispiel: Gedanken über die Schwierigkeit widerständig zu sein - Ursula Baatz, Brennstoff 35

Interessante Gedanken findet ihr auch hier bei Frau Kreativberg. Den Maulwurf schicke ich zum Kopfkino, Create in Austria und Made4Boys.


Und ihr? Was kommt euch in den Sinn, vor die Nase, die Augen, wenn ihr an neu und alt denkt? Ich lade euch ein eure Ideen zu teilen. 



Kommentare:

  1. Der Maulwurf ist entzückend! Und deine Gedanken regen zum weiteren Nachdenken an ...
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Ja...die Verlockungen der Konsumgesellschaft sind groß...und du hast so recht, wenn du sagst, man sollte sich immer wieder fragen, brauche ich das wirklich...Neue Gedanken....Themen in der Bloggerwelt...wie deine...nicht immer nur Deko, Deko, Deko....da hätte ich Lust drauf...mehr den Kopf benutzen...unbequeme Fragen stellen...es könnte so viel bunter dann sein....;-) Ich wünsche dir einen wundervollen Sonntag! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob es Stiegen sind, habe ich dir auf meinem Blog beantwortet...;-) LG Lotta.

      Löschen
  3. Als wir in Bratislava waren, tummelte es nur so von Maulwürfen. Ich liebe sie!
    Bei der nächsten 180° Runde bin ich sicherlich dabei, ich finde die Idee genial!

    Du sprichst mir mit deinen Worten aus der Seele! Mehr dazu beim nächsten Mal!

    lg tina

    AntwortenLöschen
  4. der maulwurf...! - aber, wir haben schon, dankle ;) - wobei selbstgemacht wieder anders ist, als permanent zu kaufen.
    wir versuchen seit zwei jahren ganz bewusst kritisch mit unserem konsumverhalten umzugehen. deine gedanken gefallen mir - und ja, mutiger sein - das schreibe ich mir hinter die ohren.
    liebe eva, streichholzboote oder astboote - die idee ist in meinem rucksack und schnur dafür - am montag fehlt leider das geeignete wasser, die schiffchen dann schwimmen zu lassen, außer es regnet heute weiter - dann können wir die schiffchen im auwald schwimmen lassen - direkt am weg zwischen viel gatsch - macht sicherlich auch spaß - aber für die erste führung wünsch ich mir doch etwas besseres wetter, vor allem weil sonst die lehrerin wahrscheinlich absagt... die kinder eh weniger, denen macht schlechtes wetter meist gar nicht so viel aus ;)
    herzliche grüße zu euch!!!
    dania

    AntwortenLöschen
  5. ha, jetzt hab ich gedacht, das schifferlkommentarwar für den waldrucksack - und jetzt erst gesehen, dass du's ja zum regentropfenbild geschrieben hast - lach, nur ein blog wär wohl doch einfacher. ja, im wassergraben bei uns kommen ganz bald wieder astschiffe, in größer diesmal, weil sie der wirbelwind diesmal selber bauen will ;)
    alles liebe
    dania

    AntwortenLöschen
  6. Wenn du mein MÄdel fragst, kommt immer prompt die Antwort "Stofftiere kann man nicht genug haben" ... in diesem Sinne und mit den Gedanken aus alt neu zu machen, bzw. die beiden zu kombinieren ... außerdem machst du ja auch aus dem alten Krtek unserer (na zumindest meiner) Kindertage ein Stofftier für die jetzige "neue" Zeit.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Mut kann man nie genug haben!

    .. und Maulwürfe glaub ich auch nicht ;-)

    GLG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Ja, mit dem alten und dem neuen Denken ist es so eine Sache... Nicht immer ist das Neue das Mutige und Bessere.
    Aber wenn man es wie der Maulwurf macht, vom Alten das Beste, neu übersetzt und zu einem Schöneren zusammensichfinden lassend, dann könnt es doch schon mal ein guter Anfang werden.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Toller Maulwurf, kenn ich schon aus meiner Kindheit, mochten meine Mädels - kommt nie so ganz aus der Mode. Deine Gedanken sind toll, ich ertappe mich auch dabei - nicht widerständig zu sein ;-) Schönes Motto, ich komm wieder.
    Liebe Grüße, Sabine.

    AntwortenLöschen
  10. Ich fühle auch dass die alten Denkmuster nicht mehr tauglich sind und versuche manchmal Neues mir anzeignen,
    ich kann aber neue Sichtweisen nur übernehmen wenn die alten Fehler nicht darin vorkommen, das ist eher selten.
    Ursula Baaz finde ich immer super !Bussi, Mama

    AntwortenLöschen
  11. Eine wundersame und zauberhafte Reinkarnation aus Hose, Shirts und Polster zu einem freundlich dreinschauenden Maulwurf. Die Idee gefällt mir gut, Deine Gedanken auch.
    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  12. Das Alte hat oft mehr Wert als das Neue. Und obwohl schon so viel Altes da ist, gibt es leider immer wieder Neues, das vermutlich nie die Chance hat, alt zu werden, weil der Umgang mit dem Neuen nicht gerade zimperlich ist... ich spreche von Spielzeug und meinen Jungs :-)
    Und ich habe wohl eine Schwäche für alt, unser Haus wäre sicher auch ein gutes Beispiel dafür!
    glg, Carmen

    Ps.: Der Pauli ist einfach spitzenmäßig gelungen und sicher der neue beste Freund vom Fuchskind! :-)

    AntwortenLöschen
  13. Der Maulwurf ist sehr schön.
    Deine Gedanken finde ich interessant. Lustigerweise hat mein Post von heute einen passenden Titel, auch wenn der Inhalt nicht wirklich zu deinem Aufruf passt.Vielleicht ergibt sich noch etwas anderes.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  14. Lieber spät als nie, oder? ;-)
    Dein Maulwurf ist sowas von niedlich! Und deine Gedanken regen mal wieder zum Weiterdenken an. Vielen Dank dafür!
    ♥-liche Grüsse, mo(nika)

    AntwortenLöschen
  15. Hallo
    Ich habe deinen Blog eben erst entdeckt! Der (und dein) Maulwurf hat es mir angetan. :-) Kennst du die Filme vom kleinen Maulwurf? Er lacht sooo herrlich süss!
    Lg. Lilli

    AntwortenLöschen
  16. Ich bin schon ein bisschen spät, aber ich hab auch noch was gefunden, was zu alt und neu passt ...
    Deine Gedanken sind weiterdenkenswert! Ich bin gerade dabei zu lernen, dass "es" und "ich" genug bin. Nicht mehr unter dem Druck zu stehen, besser, mehr, schneller zu sein. Dafür ist es nötig, mein Denken zu ändern. Nicht so ganz einfach ...
    Liebe Grüße schickt dir Doro

    AntwortenLöschen