Top Social

Juni 12tel


Beim Schreiben dieses Postes wird mir wieder ganz schwer ums Herz. Mein schöner Hohlweg hat sich letztes Monat sehr verändert. Es gab ein Problem mit der Wasserversorgung. Schon auf einem Maibild könnt ihr erkennen, dass die Feuerwehr Wasser pumpt.

"Mein Weg" zum 12tel Blick führt zum Hochbehälter von Hollabrunn, es ist der einzige Wg der dort hinführt. Wasser war knapp, Pumpen streikten und Wasser wurde einige Zeit mit Tanklastzügen dort hinaufgeführt, damit es dann in die Haushalte wieder runterfließen konnte.
Ich möchte mich nicht reflexartig in die Suderer (=jammernde Menschen) einreihen, die alles hätten besser und anders gemacht. Da war wahrscheinlich nicht viel anders zu machen.
Aber ein bitterer Nachgeschmack bleibt doch. Ich habe das Gefühl, dass in meiner Heimatgemeinde nicht mehr regiert wird, sondern nur mehr reagiert. Löcher flicken an allen Ecken und Enden. Und das gepaart mit sehr spärlicher Informationspolitik. Wobei die Information eher kürzer kommt, die Politik jedoch voll zuschlägt.

Der kleine Fuchs und ich waren erschüttert über den Anblick des "Weges". Zu allem Überfluss hat der kleine Fuchs noch eine tote Maus gefunden. Die Beerdigung der Maus hat uns irgendwie noch den Rest gegeben.


Nun ist es eben wie es ist, die Natur wird sich dieses aufgebrochene, verwundete Stücklein Land schon wieder zurückholen. Jetzt schwelge ich nochmals in Erinnerungen. Ich zeige euch wie ein und dieselbe Stelle in den Vormonaten ausgesehen hat. Dann schließe ich mit eine paar schönen Bildern ab, und werde euch in den nächsten Monaten die Anzeichen kleinen Lebens zeigen.






Diese Bilder wandern zum 12tel Blick und zum Sinnblick.




Kommentare on "Juni 12tel"
  1. Da bekommt man ja wirklich Herzbluten. Ich komme noch nicht ganz dahinter, was daseine mit dem anderen zu tun hat, aber es wird wahrscheinlich sein wie du sagst und im Endeffekt wird man nicht wirklich besser gemacht haben können.

    Ich freu mich darauf zu verfolgen, wie die Wunden heilen.

    AntwortenLöschen
  2. Seufz!
    In jeder Hinsicht!

    GLG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ohje....das war ja ein ganz schöner Eingriff in die Natur nötig...Mal schauen...die Natur lässt sich ja nicht so schnell vertreiben...vielleicht erobert sie ihren Platz zurück...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. herzbluten bekommt man... ahhh

    liebe Grüße

    Maria

    AntwortenLöschen
  5. Bei solchen Bildern leide ich auch immer mit. :-(
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Schrecklich, so eine Autobahn...
    Kann verstehen, dass du da leidest!
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Da wurde ja alles abgeholzt! Ist ja furchtbar... Mir blutet bei sowas auch immer das Herz und der kleine Fuchs schaut auch ganz traurig! Aber vielleicht schaut es nächstes Jahr um diese Zeit schon wieder ganz anders aus... hoffen wirs!
    glg, Carmen

    AntwortenLöschen
  8. huch, das ist wirklich heftig.
    und das sinnbild der toten maus dazu auf so unangenehme art und weise stimmig ...

    AntwortenLöschen
  9. ............ich leide mit dir, kann dich voll verstehen

    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen
  10. Bei allem berechtigten Ärger -dein Blick zeigt Realitäten, die nicht beschönigt werden. Das ist in Bloggers Hübschhausen doch auch was wert, denn es hilft niemandem weiter, wenn immer nur bestimmte Aspekte unserer Zivilisation gezeigt werden. Manchmal muss man auch wachgerüttelt werden, oder? Ich hoffe, euch geht es in puncto Politik in eurem Ort so...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  11. uff..., ich bin ganz bei dir, und denke an manches herzbluten, das ich bekam und immer noch bekomme, wenn landschaft sich - menschengemacht - plötzlich radikal verändert oder verschwindet... wenn wir diese fähigkeit des mitleidens nicht mehr hätten, wäre es wohl ganz geschehen um natur und uns... hoffentlich kann's bald wieder wachsen dort... eigentlich kam ich her, um dir danke zu sagen. und das mache ich jetzt, eine kleine freude in dem schlamassel: dein "verfuchstundzugenähtes" päckchen hat gestern den weg in meinen briefkasten gefunden (österreich ist weit... ;-)) und mich herzlich beglückt. so schön!!! Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  12. Ich glaube, dieses Plätzchen hat dich ausgesucht,nicht umgekehrt, hoffentlich lesen deinen Post die richtigen Leut.
    Aber Roggen und Gerstefeld sind eine Pracht. Was blüht da so schön blau?
    Bussi, Mama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Phacelia, Gründüngung. Ideale Ergänzung zu Erdäpfeln. Kartoffelkäfer mögen die Pflanze nicht - sie riecht herrlich!

      Löschen
  13. Schluck ... kommt jetzt auch noch der Beton?

    Vielen Dank für das Phaceliabild. Wir wollen unseren Miniacker im Sommeratelier auch für das nächste Jahr mit Gründüngung vorbereiten und es steht schon ein Pfund Phacelia im Regal. Jetzt weiß ich, dass es schon dieses Jahr ein hübscher Anblick sein wird. LG Aqually

    AntwortenLöschen