Dienstag, 3. Juni 2014

Laterne 2.0 - Bankerl


Meine Laterne 1.0 hat nun zwei Jahre lang unsere Auffahrt geziert. Da sie unten schon leichte Auflösungserscheinungen zeigte habe ich das Design 2.0 entworfen.

Grundsätzlich ist die Sache ganz einfach:

Ihr braucht Stricknadeln, Wolle, eine fade Fernsehsendung, eine Laterne ;-), eine Leiter, keine Höhenangst



Meine Laterne war unten 40 Maschen breit - einfach anschlagen und drauflosstricken, wie einen überlangen Schal. Nach etwa einem Meter wird die Laterne etwas dünner, einfach ein paar Maschen abnehmen, weiterstricken bis die endgültige Höhe erreicht ist.



Dieses elendslange Stück nun einfach um die Laterne nähen.



Bei 2.0 lief es schon von Beginn an nicht so rund. So schön habe ich mir den Effekt vorgestellt: unten dunkelblau, ganz wenige Regenbogenringel und nach obenhin wir es ein perfekter Regenbogen. Ich habe lange rumgerechnet, mein Rapport war 10 Maschen. Bei der ersten Farbwechselreieh war ich dann schon bei 12 Reihen. Ich dachte: Macht ja nix, dann eben 12... auf die Länge! Was ist mir da nur eingefallen? GERADE wegen der Länge passt nun nichts mehr zusammen!

Aber das Schlimmste: Die blaue Wolle bleicht fürchterlich aus. Seht euch nur den Unterschied zwischen Sockel und oben an. Der Sockel ist nur drei Wochen älter. Es wird wohl sehr flott eine graue Regenbogenlaterne.




Uneingeschränkt glücklich bin ich aber mit der Arbeit meines Mannes!

Das Bankerl ist zu 100% aus unserem alten Bauholz upgecycelt. Es macht sich herrlich neben der Laterne, wenn die Nachbarin und ich die Straßenkreidenmalerein und Rollerfahrten beobachten.

Nur zu gerne würde ich das Bankerl ein bisserl verzieren. Der Schriftzug  - Verweile! - würde sich doch prima machen. Und ein kleinwenig Schnickschnack und Farbe...

Aber mein Mann mcöhte es so clean lasen wie es ist. Auch gut ich "besitzte" es auch so gerne! 

So gemütlich gehts nun zum Creadienstag und zum Upcyclingdienstag und beide Stücke wandern zum Kopfkino sowie Create in Austria und der Rainbow-Style-Week-4!



Kommentare:

  1. Ich finde, der "Mantel" für deine Laterne ist trotzdem sehr hübsch geworden...Möglicherweise liegt das Ausbleichen ja an der Wolle...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön. Ich freue mich immer wenn ich bestricktes in der Stadt sehe. Leider kann ich selbst nicht stricken und mich daran beteiligen. Danke Dir, dass Du das grau (wenigstens zeitweise, bis die Farbe verblasst) ein wenig bunter machst!

    AntwortenLöschen
  3. Großartig - ein toller Augenfang, der gleich gute Laune macht :-)

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. halloooo,
    die kamillenwiese kannst du heute bewundern. ;-)))

    lg eva

    AntwortenLöschen
  5. liebe eva - den laternenregenbogenmantel find ich toll - und der wie auch immer geartete verfallprozess gehört zu so einem indernaturkunstwerk doch einfach dazu. die bank ist ebenfalls wunderbar, zu gerne würde ich sie, buntem treiben schauend, "besitzen".
    liebe grüße
    dania

    AntwortenLöschen
  6. Find ich super cool!!!! :-)
    Liebe Grüße und einen schönen Tag... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  7. Super Idee und garantiert ein Hingucker ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  8. Also die Laterne - wow! Da wünsche ich mir mal wieder, dass ich häkeln oder stricken kann.... und die Bank ist sehr einladend! Die würde ich auch zu gern mal "besitzen" :-D
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  9. Das ist aber blöd, dass die Wolle so schnell ausbleicht - ausgerechnet das blau, normalerweise bleicht rot als erstes... Dass dein Mann das Bankerl natúre lasse möchte, verstehe ich irgendwie ... doch dein "Verweile" gefällt mir so gut als liebe Einladung... Vielleicht darfst du es ja einbrennen - das könnte ich mir sehr toll vorstellen - und brennen ist doch auch was für Männer ;-)
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Das mit dem Ausbleichen ist ja gemein - aber sehr schön regenbogenbestrickt ist Deine Laterne, jedenfalls eine Zeitlang bis zum natürlichen Ergrauen! Das Maschenproblem habe ich nicht verstanden, ist doch toll geworden!

    Die Bank, gestehe ich, würde ich auch genau so lassen. Schriftzüge auf Möbeln und ich, wir sind uns nicht so arg grün; die Einladung, die andere bei der Aufforderung "Verweile" empfinden, wird bei mir und meinem höchst trotzreaktiven Hirn sofort zu einem Befehl, den ich natürlich füßestampfend verweigere. Ach, ich hätte nicht schon mit drei Jahren Krumuluspillen gegen das Älterwerden nehmen, sondern erst das Ende der Trotzphase abwarten sollen. ;) Schöne Vorstellung, wie ihr beide gemeinsam-nebeneinander werkelt und baut!

    AntwortenLöschen
  11. ...das würd doch auch für "Alt und Neu" passen - oder??
    Das Bankerl ist echt toll, da würd ich gerne mit dir sitzen und ratschen... :-)
    LG, claudia

    AntwortenLöschen
  12. Ich glaub, ich komm auch mal zum Bankerlsitzen unter der Regenbogenlaterne ;-)
    glg, Carmen

    AntwortenLöschen
  13. Die Laterne sieht so hübsch bemantelt toll aus! Das Bankrecycling ist eine richtig gute Idee. Warum soll man das Holz denn auch einfach so wegwerfen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Eine so einfache und effektvolle fröhliche Idee, Dein Laternenmantel, wobei das zusammennähen direkt an der Laterne war sicher nicht ganz so einfach :-)
    Liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  15. Hach, soo schön! Beides! Kann mich nur schwer entscheiden, was mir besser gefällt ... aber naja, du kennst mich, der Regenbogen gewinnt doch! :-)
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Du,
    die Laternes schaut super aus, aber ich kann Deinen Ärger über die Wolle verstehen, schließlich sitzt man ja auch eine ganze weile daran. Aber egal mit der Bank darunter macht sich das super!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  17. Super Idee, sich den Regenbogen selbst zu machen! Und das Bankerl dazu .... sehr gemütlich.
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  18. Ach schade!!! Dass ich keine Laterne hab! So eine regenbogenbunt eingestrickte gefällt mir total gut! Ärgere dich nicht über das Verblassen der Farbe - das nennt man heutzutage "vintage" und zahlt oft viel Geld dafür.
    Ja, und das Bänkchen unter der Laterne, dass ist ja wohl das i-Tüpfelchen ...
    Begeisterte Grüße schickt dir Doro

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Eva,
    die Nerven, eine Laterne so liebevoll zu verschönern, hätte ich im Leben nicht ...
    Und die Bank ist wunderbar. So pur, wie sie ist.
    Sei liebst gegrüßt von Nina

    AntwortenLöschen
  20. Was für eine Arbeit, da bekommt man gleich gute Laune, wenn man die von dir bestrickte Laterne sieht. Die Bank gefällt mir auch super, in Holland gibt es eine Firma, die sich auf Gartenmöbel aus Bauholz spezialisiert hat, da kann eure Bank locker mithalten. Wenn du sie etwas bunter möchtest, nähe oder stricke doch noch ein paar Kissen, dann sitzt es sich noch gemütlicher.
    LG
    Carmen

    AntwortenLöschen
  21. Das sieht ja super aus!!!
    An faden Fernsehsendungen mangelt es ja nicht, aber ich kann leider nicht stricken *hihi!
    Aber ich muss Dir sagen, dass ich liebend gern mit Dir auf der Bank neben der jetzt tollen Lampe sitzen würde, um Straßenkreidemalereien und Rollerfahrten zu beobachten :-))

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  22. keinen sinn fürs wollige, diese männer, ts ;)

    AntwortenLöschen
  23. Die Laterne ist jetzt wieder schön bunt, aber der Hammer ist wirklich eure neue Bank!!! Da hat dein Mann wirklich was tolles gewerkelt.
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  24. Ich mag die Laterne! Regenbogenbunt und nicht mehr so öde! Aber ich dachte immer, die Strick Guerilla sind nur nachts und gut getarnt unterwegs^^.

    Toll gemacht! Auch der Herr Gemahl!

    Lg anna

    AntwortenLöschen
  25. Also, ich würde die Bank auch so lassen wie sie ist, sie ist einfach wunderbar !!! Eine Regenbogenlaterne...bevor ich vor einigen Jahren zufällig in Provincetown gelandet bin, wußte ich gar nicht, wie man den Regenbogen auch interpretieren kann ;-)
    Toll sieht sie allemal aus und ich stelle mir gerade vor, wie du sie "vor Ort" zusammengenäht hast :-) Das wär nix für mich :-))
    Ganz herzliche Grüsse, helga

    AntwortenLöschen
  26. Wie schöööön! Also ich versteh' deine Unzufriedenheit gar nicht! Mir gefällts supergut! :)

    AntwortenLöschen
  27. Was für eine klasse Idee und ich finde es sieht spitze aus. Die Bank deines Mannes ist übrigens auch klasse.

    Vielleicht magst du mit beidem ja bei meinem Selbermacher- Marathon teilnehmen.

    http://julchennaeht.blogspot.de/2014/05/selbermacher-marathon-1.html

    Ich würde mich freuen.

    Lg Judith

    AntwortenLöschen