Dienstag, 31. März 2015

März Pong

Pingpong spielen geht bei mir so: Schreibtischwelten postet ein Bild. Ping.
Ich setzte es stofflich um und sende es zurück. Pong!



So eine schöne Türe! Aber so verludert! Ich hab mir erlaubt zu renovieren.

Schnitt: Charlybag


Kommentare:

  1. obwohl ich ja diese alten, schrabbeligen postkästen sehr attraktiv finde, so mag ich doch dein renoviertes beutelhaus ganz besonders gern! nein, nicht nur gern - ich finde es großartig umgesetzt! außerdem ist es nett, dass du mich ans pingpongspielen erinnerst...
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen
  2. Wie witzig , tolle Idee, liebe Eva !!! Aber...bin ich blöd ? Ich verstehe nicht, was es mit den Schachteln auf dem linken Foto auf sich hat. Bitte um Aufklärung ;-) GlG und einen schönen Tag, helga

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin total begeistert von der Tasche! Haus auf Stoff geht bei mir ja immer- das zieht mich quasi magisch an...

    Danie fürs zeigen,
    Antje

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbar - alte Briefkästen abmontiert, rund erneuert, aber den Charme festgehalten.
    Eine tolle Idee - tragbar und kleidsam ist der Bau nun auch geworden!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. ...das ist ja der Wahnsinn, liebe Eva,
    was für ein schönes Haus bei dir aus dem Ping geworden ist...klasse,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. dein ping pong ist ja so lustig ! und finde deine näharbeiten sehr schön !

    AntwortenLöschen
  7. Renovieren ist durchaus erlaubt, wenn es sich an die Regeln hält, die das heißen: mach was draus :)
    Toll, deine Haustasche. Kann man die bei dir bestellen? Vielen Dank fürs Pingpong spielen und herzliche Grüße von Lucia

    AntwortenLöschen
  8. Deine stoffliche Umsetzung ist wieder hammermäßig schön geworden, da staune ich jedes Mal wieder aufs Neue.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Idee! und du weißt, ich liebe Türen! Noch dazu, wenn sie etwas verludert sind und das gewisse Etwas besitzen.
    lg tina

    AntwortenLöschen
  10. Klasse - auch nach der Renovierung, obwohl mir die alte Tür mit den halben Briefkästen ebenso gut gefällt.
    LG ZamJu

    AntwortenLöschen
  11. Wie toll du diese Tür restauriert hast, Klasse, gefällt mir wieder sehr, die stoffliche Umsetzung. Dein Februar-Pong beherbergt jetzt übrigens meine Moderationskarten und Stifte für Seminare, ist neulich in Gantikow allen aufgefallen, was ich da für eine feine Tasche habe..., sie passte so prima für den Zweck! Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  12. Das hast du richtig gemacht..;-). Im Frühjahr sollte man alles etwas aufhübschen...auch alte Türen...Toll hast du wieder das Thema umgesetzt! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  13. Magst Du auch mal bei uns Ping machen, liebe Eva?! Eine soo hübsche Tür wäre was für uns..grins! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  14. also wirklich, ordnung muss sein :D

    AntwortenLöschen
  15. eine total witzige und geniale Idee,
    alles liebe claudia

    AntwortenLöschen
  16. Ganz großartig umgesetzt, was für tolle Idee deine Hausrenovierung:))
    liebe Grüße von Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. ist euer ping pong genial!!! Deine Umsetzung ist der Hammer!!!
    Danke für's verlinken bei 12 Monate 12 Taschen
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  18. Renovierung geglückt! Super!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  19. Du hättest unser Haus renovieren sollen! Wärst vielleicht schneller gewesen :-)
    Deine Renovierung schaut jedenfalls toll aus!
    glg Carmen

    AntwortenLöschen
  20. Wenn Renovierungen doch immer so gut verlaufen würden. Wahnsinn, was du da gezaubert hast. Ich habe eigentlich damit gerechnet, dass du nicht die Tür, sondern die drei Stoffkästen verstofflichst. Ich hatte ja geplant drei genähte Äffchen hineinzusetzen nach dem Motto: nichts hören, nichts reden, nichts sehen, aber aufgrund des Zeitmangels kam mir heute eine neue Idee, die auch super gut passt. Toll, dass du dein stoffliches Vorhaben beibehälst, da komme ich immer wieder bei dir vorbei. GLG Karin

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Eva, deine Idee, das Foto in Stoff umzusetzen, finde ich grandios! Obwohl ich selber liebend gern nähe, wäre ich darauf nicht gekommen! Vielleicht mach ich das ja auch mal bei einem der nächsten Pingpongbilder. Danke für die Anregung und viel Spaß beim Herumtragen deines eigenen kleinen Häuschens :-)
    LG von Regina

    AntwortenLöschen
  22. Dann viel Spaß beim Füllen Deines Beutelhauses und Danke für die Entstehungsgeschichte.
    Danke für's Verlinken bei Nix Plastix.
    LG Ute

    AntwortenLöschen