Top Social

Cargo-Fuchs-Hose


Glücklich ist er , der kleine Fuchs, mit seiner Fuchs-Cargo-Hose. Und glücklich bin ich, denn an der Hose ist einfach alles geschenkt!


Den Michel Miller Stoff Socks the Fox habe ich vor einiger Zeit von Kitzkatz geschenkt bekommen, er hat auf seine Bestimmung ein Weilchen warten müssen.

In Kombination mit dem ausgemusterten Hemd meines Cousins Gerald ist er einfach ein Hit!

Den neuen Hosenschnitt Mix&Moritz von Fabelwald habe ich über i love jojujanna gewonnen. Er sitz hervorragend! Der einzige Schönheitsfehler: Er geht bis Größe 140 - und die haben wir genäht. Da ich es gerne habe, wenn die Hosen etwas übers Knie gehen, habe ich ihn sogar noch einige Zentimter verlängert.

Die Knöpfe sind ein Geschenk meiner Mutter.




Juni 12tel


Vor Summerers Keller lässt sich trefflich Fangen spielen.


Ihr wollt den 180 Grad Blick sehen?
Da ist die Kuhweide.

Idyllisch - stimmts?
Wie die Menschen hier so aussehen? Bitte, hier gibts ein paar Originale.






Zum Abschluss noch die fotografische Essenz der letzten drei 12tel Blicke.


Himmelsdrache


Der Himmelsdrache lacht Freudentränen über meine kugelnden Schulkinder.


So viele, dass sie sich schon stauen lassen.

Aufgenommen im Hollabrunner Wasserpark und nicht auf einer Almwiese.
Der Blickwinkel macht den Reiz aus.

A dragon in the sky and his tears of joy.
Hollabrunn - Lower Austria




Skaterleiberl und des Kindleins Kasteninhalt im Juni 2015


Dieser Post ist eine Punktlandung. In Woche 5 des Farbenmix Sew Alongs können alle alten Werke nochmals präsentiert werden. Etwas Altes? Nein! Wir zeigen etwas Neues! Da das Shirt so ein flottes ist, geht sich das auch noch vor Sonntag Mittag aus!


Schon lange wünscht sich der  kleine Fuchs ein Longboard, so nennt man Skateboards jetzt. Ich muss zugeben, auch ohne Board (oder gerade deshalb?) schaut das recht lässig aus. Nun gibt es also endlich ein passendes Skaterleiberl. Der Schnitt Tomboy ist mit seinen aufgesetzten Patten wie gemacht dafür.

Meine Sonntagsfreude lag nicht nur im Nähen des einen Shirts. Wir haben des gesamten selbstgenähten Kasteninhalt des kleinen Fuchses rausgeholt und Fotografiert. Weitere Kästen findet ihr bei Mara Zeitspieler.


In der Gesamtheit ist das ziemlich beeindruckend! Die meisten Hosen und Langanshirts sind schon ordentlich knapp, für den Herbst muss da viel Neues her!

lange Hosen:
  • 3 Täschlinge
  • 1 Pitt
  • 6 Bo
  • 2 Ottobre-Hosen
  • 3 Nikolas


kurze Hosen:
  • 3 Täschlinge
  • 3 Bo
  • 2 Pitt
  • 1 Mixmoritz


lange Shirts:
  • 4 Neo
  • 4 Tomboy

kurze Shirts:
  • 7 Tomboy
  • 2 Applikationen auf gekaufte Shirts

außerdem:
  • 2 Schnablina Hüte
  • 1 Jacke Quinn

Macht in Summe 44 Teile, davon sind 27 von Farbenmix. Das sagt doch alles! Ich könnte noch Wochen am Sew Along mitwirken ;-)
Im Grunde besitzt der kleine Fuchs nur Selbstgenähtes. Gekauft sind nur Unterhosen und Socken, einige Westen (Jacken), Regenjacke und Badehose, zwei Pyjamas und drei Kurzarmshirts mit Aufdruck.





Gartenweisheiten


                                            In der Mitte hart,
                                            ein Stängel am Po,
                                            außen schön rot,
                                            man verspeist es ganz roh.
                                            Paul Maar


                                            Wetterregel
                                            Wenn man in der Sonne sitzt
                                            und dabei ganz heftig schwitzt,
                                            kann man - gleich ob man Kind ist,
                                            ob man Hase oder Rind ist,
                                            ob man lahm oder voll Schwung ist,
                                            ob man reich oder arm ist - 
                                            damit rechnen, dass es warm ist.  
                                            Paul Maar



Wo ist das nächste Gewinnspiel?

Wieso wollt ihr mir das nicht verraten?
Ah, so!
Ihr befürchtet leer auszugehen. Mit Recht.
Ich habe einfach gerade einen Lauf!



Bei I love JoJuJanna habe ich den Hosenschnitt Mixmoritz von Herzekleid/Fabelwald gewonnen. Ihr wisst wie gerne ich Kinderhosen nähe, ich habe mich sehr gefreut! Der Stoff ist auch "gewonnen". Einfach so geschenkt von kitzkatz-design.



Über Bodenseewellen habe ich von Obi ein Frühlingssamenpaket gewonnen - und mich narrisch gefreut. Mittlerweile ist schon ein guter Teil in der Erde, es sprießt schon kleines Grün! Danke!

Und eine familiäre Gemeinschaftsleistung haben wir beim Schätzspiel der Hollabrunner Stadtmusik hingelegt: Ich hab das Los gekauft, mein Sohn den Namen draufgeschrieben und mein Mann richtig gerschätzt. Ok, das war nicht mein alleiniges Glück, aber ich habe es initiert. Was wir gewonnen haben? Ein Ständchen der Stadmusik zum Geburtstag des kleinen Fuchses. Wir werden eine Menge Bier einkühlen und Würstl für die ganze Straße besorgen - und dann strahlt er bestimmt wieder so wie bei der Preisverleihung.



Also, wo ist die nächste Verlosung?
Ich komme!
Ist ja schließlich Freu-Freitag.


Sternenkinderkleidung


Schon lange ringe ich mit mir um die Veröffentlichung dieses Postes. Nun, mit ein bisschen Abstand, kann ich euch von dieser Näharbeit berichten. Genäht habe ich Sternenkinderkleidung für den Verein Pusteblume. Er begleitet Eltern nach der Geburt eines "Sternenkindes", eines tot geborenen Kindes.

Leider fiel mir das Nähen der Kleidung nicht einfach so ein - für mich war es Therapie. Ich habe vor einigen Wochen, ganz zeitig in der Schwangerschaft, ein Kind verloren.

Zwei Tage, nachdem ich aus dem Spital kam, war ich mit dem kleinen Fuchs beim Zahnarzt, der Alltag geht einfach recht munter weiter - und das ist auch gut so. Die Zahnärztin stellt ihm eine vermeintlich einfache Frage: "Hast du einen Bruder oder ein Schwester zu Hause?" Das arme Kind schaute etwas verzwickt und meinte: "Nein???"
Nach der Kontrolle gings dirket in die Konditorei um ein Eis (ja, nicht sooo pädagogisch wertvoll). Während des Schleckens meinte der kleine Fuchs:  "Weißt du, die Frage ob Bruder oder Schwester war total schwer. Ich weiß ja nicht ob es ein Bruder oder eine Schwester war. Ich weiß ja nur wir haben ein Baby im Himmel." SCHLUCK! Da war ich mal sprachlos. Nach ein paar weiteren Schleckern meinte er: "Eh gut, dass ich es nicht gesehen habe, denn sonst wär ich richtig traurig. So weiß ich einfach das Baby ist im Himmel." WÜRG! Ich musste mich sehr konzentrieren nicht an Ort und Stelle loszuplärren. 

Wie recht er hatte! So deutlich hatte mir das einfach noch niemand gesagt! Ja, das Baby ist im Himmel - eine schöne Vorstellung. Und ja, irgendwas hat wohl nicht gepasst. Wenige Wochen später hätten wir ein Kind begraben. Es zu sehen wäre wirklich schlimm gewesen.

Ich bin meinem Kind so dankbar für diese klaren Worte. Seit dem geht es mir besser. Ich habe mich erinnert, auf einem Blog mal Sternenkindkleidung gesehen zu haben. Und dann hat für mich die Nähtherapie begonnen. Rotz und Wasser hab ich bei der Entstehung dieser Teile geheult, und doch mit jedem Stück ist ein wenig Traurigkeit verschwunden.

Wenn ihr ebenfalls ein wenig nähen oder stricken wollt, beim Verein Pusteblume gibt es einen Link. Auch in Deutschland gibt es etliche Initativen. Gebraucht werden vor allem ganz, ganz kleine Säckchen für sehr jung geborene Kinder. Da das Schnittmuster für die größeren Teile da nicht mehr praktikabel ist, habe ich ein eigenes entworfen, am Bild die beiden kleinsten. Ich werde es in nächster Zeit zeichnen und fotografieren. Aber nun tobt einfach das normale Leben um mich rum, der Schulschluss naht - da muss die Knipserei noch ein wenig warten.

Macht euch keine Sorgen um mich. Die Zeit der ersten Traurigkeit ist vorbei. Eine leise Wehmut wird wohl für immer bleiben.  Als ich in meiner Jugend an später dachte, sah ich immer mehrere Kinder um mich herum. Das wird wohl nicht mehr klappen. Diesen Wunsch gebe ich nun auf, es wird Zeit sich neue zu suchen.
Das Leben meint es gut mit mir. Schaut euch doch nur mal die Reaktion des kleinen Fuchses an. Er ist so ein tolles Kind, ich habe keinen Grund mich zu beklagen. Ein bisschen wehmütig sein und manchmal verpassten Chancen hinterherweinen ist in Ordnung, aber düstere Gedanken zu groß werden zu lassen, das liegt mir nicht.

180Grad.#29.lila und gelb


Ein einziges Ackerveilchen ist in meinen Garten eingewandert. Einfach so. Ich hab es herzlich willkommen geheißen und gebeten zu bleiben. Es scheint sich zwischen der wilden Rauke auch richtig wohlzufühlen. Aber wer ihm das Öhrchen angeknabbert hat, das hat es mir in nobler Zurückhaltung nicht verraten. 

Was fällt euch zum Komplimentärkontrast lila-gelb ein? Teilt es mit uns - wenn ihr wollt.


70er Jahre Schiweste


Meine Mama hat in meiner Kindheit ganz genau so einen Schianzug besessen. In meiner Erinnerung war ihr Teil 100% Plastik, meine Nici-Weste ist 100% bio... bis auf den Zipp, das Webband und die Nähte. Mit Baumwollnähgarn kann ich mich nicht so recht anfreunden.


Ihr fragt euch, warum ich bei 35 Grad im Schatten ein Nici-Teil nähe? Tja, wer lange plant und noch länger näht kann sich schwupp-di-wupp schon mal in der falschen Jahreszeit befinden. Allerdings eignet sie sich auch hervorragend für Sommerabende auf der Terrasse - ist schon getestet!


Der Schnitt ist eine Lady Bella - mit etlichen Änderungen. Bei Variante 1 saß das Armloch noch nicht ganz da wo ich es wollte. Die hier ist besser. Es gibt immer noch eine Falte im Brustbereich. Alerdings fällt sie nur auf wenn ich ganz brav gerade dastehe, also eh nie im realen Leben. Die Falte werde ich durch Anpassung des Bogens eliminieren. Da ich mir das Nähen einer neuen Ausgabe jetzt schon vornehme, ist sie - vielleicht - im Herbst fertig.



Piratenkapitän



Von allen Seiten macht der Kapitän eine gute Figur!



Wenn er in kühle, gefährliche Höhlen vordringt, dann setzt er seinen furchteinflößendsten Gesichtseindruck auf und schmeißt sich in seine Langarm-Uniform.


Was er wohl diesmal für Schätze erbeuten wird?


Ein Näh-Schatz:
Pitt - 128, in kurzer Version;
Kniepatten sind aus gedoppeltem Webstoff, der Rest ist Jersey oder Sommer-Sweat.
Wie schon bei dieser Hose, finde ich die Kombination aus stabilem Knie, lockerer Weite, guter Sonnenschutzlänge und weichem Jersey einfach perfekt für den Sommer.
Tomboy - 128, sitzt einfach perfekt.







Vergiss es...


Nein!

Sonntag in der Früh. Ich lese Zeitung... und mir dreht sich der Magen um:

Ich zitiere aus dem Kurier:
"Wir fordern die Rückführung der bisher legal aufhältigen Fremden!" ...
... "Aufenthalts- und Beschäftigungsbewilligungen von Ausländern, die aus Staaten, die nicht an Österreich angrenzen oder aus den Gebieten der Kronländer der ehemaligen Habsburgermonarchie stammen ausnahmslos" nicht verlängert werden sollen. ...
... räumt den Betroffenen sechs Monate ein, um das "im Inland gelegene und nicht ins Ausland transferierbare Vermögen" zu veräußern.

Klingt wie eine Rede vor gut 75 Jahren?
Weit daneben! Veröffentlich auf der Homepage der FPÖ Wien-Landstraße am 6.6.2015. Ist mittlerweile wieder vom Netz genommen, beziehungsweise sehr abgeschwächt zu lesen.

Ich lese den Artikel meinem Mann vor. Er sieht mich voll abscheu an und meint verächtlich: "Vergiss sie."

NEIN!

Die FPÖ übernimmt im Burgenland gerade Regierungsverantwortung. Ich weiß, dass nicht alle Parteiangehörigen so krass denken.

Aber so etwas darf man nicht sagen! Wehret den Anfängen!



Alle gefangen!


Hilfe! Meine Familie steckt im Sauvignon Blanc!



Eh an einem schönen Ort... am Gut Oberstockstall.



1 aus 3 Leinenhose

Ich bin glücklich!


Ich habe mir meine drei mäßig gut passenden Leinenhosen genommen, von allen dreien das Beste abgeschaut... tada: Meine 1 aus 3 Leinenhose ist dabei herausgekommen.


Der Stoff ist ein Leinen-Baumwoll-Gemisch. Wie ihr am Foto sehen könnt, er verdrückt sich - aber nicht so schlimm. Kinderhosen nähen, das kann ich mittlerweile richtig gut. Daher habe ich auch die Verschlussart: Knopf und Klettverschluss. Erstens ist die Fummelei beim Zippeinnähen immer sehr nervenaufreibend. Außerdem stört es mich bei dünnen Stoffen sehr oft, dass die obere Stoffschicht des Verschluss bei Bewgung oft ein wenig absteht. So sitzt alles ganz akkurat.

Der Recycle-Anteil:
Knopf - von der alten Gendarmeriuniform meines Opas
gestreiftes Futter - eine Bluse meiner Tante
Spitze - aus den Beständen meiner Oma, aufgewickelt war sie auf einem alten Kartonplättchen, der Preis ist in Reichsmark!!! angegeben - also hat sie jemand vor mindestens 70 Jahren erstanden. Sie ist zwar brandneu - aber das gilt doch wohl auch schon als Upcycling.


Die Passform der Hose ist fürs erste ganz in Ordnung. Am Bund ist sie ein wenig zu weit ausgefallen, auch ganz unten kann noch ein bisschen Weite wegfallen. Die Falten hinten deuten auch noch Verbesserungsbedarf an. Optisch wärs wohl beser, wenn Taschen ein wenig den Blick von meinem ausladenenden Popo ablenken. Aber alles in allem ist es jammern auf hohem Niveau. Keine der drei gekauften Leinenhosen passt mir wirklich. Mein Körper hat einfach ein paar Ausbuchtungen die sorgsam umnäht werden wollen.
 
Fairer Lohn für Näherinnen!

Lotta fragt in ihrer Juniaktion: Wo gehts denn hier zum Glück?

In diesem Teil steckt viel Glück!
  • Ich habe es geschafft selbst einen Schnitt zu erstellen, der schon beim ersten mal ganz gut passt.
  • Ich habe die Hose genäht - keine Kinderarbeit ist darin versteckt.
  • Der Stoff ist ein Bio-Stoff - Achtsamkeit mit unserer Erde ist mir wichtig! Mein Sohn hat es am Leiberl stehen: Gast auf Erden.
  • Ich trage ein Stück Opa an mir.
  • Meine Tante ist auch dabei.
  • 70 Jahre, oder mehr, ist das älteste Teil an der Hose.
  • Das Werkeln mit den Händen macht mich einfach glücklich.
  • Großes Glück ist es auch so eine Familie zu besitzen! An der Hose nähe ich seit drei Wochen Fertig geworden ist sie fünf Minuten NACH dem Abfahrtstermin zum Familienessen. Was für ein Glück, dass sie auf mein Glück achten!



Coolfox Kombi


Mein kleines Füchslein ist nicht ganz so chillig drauf wie die vielen Freunde auf Hose und Shirt - die müssen ja schlißlich auch nicht ruhig halten.


Shirt: Tomboy in 128
Hose: Probenäh-Täschling in 128 eigentlich für feste Stoffe, Model C, Option II, Variante 5 - wers gaaaanz genau wissen will ;-)
Ohne hintere Taschen, Patches, damit der Stoff zur Geltung kommt. Die falsche Knopfleiste ist freestyle von mir dazugefügt, die Bindebänder sind auch fake.
Bald könnt ihr ihn auch erwerben, den neuen Täschling, Allerleikind arbeitet schon fleißig daran.



Made4Boys - Kiddikram - Creadienstag - Fuchsliebe - CiA - Outnow

Fairer Lohn für Näherinnen!

180Grad.#28.öffentlich und privat

Da hat doch jemand seine ganz privaten Stücke im öffentlichen Raum von Hollabrunn verteilt.
Graffiti! Strickgraffiti!






Dem kleinen Fuchs gefällt es jedenfalls. Ob es wohl noch mehr gibt?


Und nun seid ihr herzlich eingeladen eure Ideen zum Thema öffentlich und privat zu zeigen. Ob gestrickt, gechrieben, fotografiert, getextet - ganz egal. Teile deine Sichtweise mit uns, wenn du magst.