Top Social

Fuchs du hast die Gans gestohlen


Seit gut zwei Monaten ist dieses Leiberl nun fertig und dämmert in den tiefen meines Kastens dahin. Warum?
Nicht etwa wegen der scheußlichen Passform. Wer mag kann die Ich-will-auch-ein-Raglan-Leiberl-Geschichte hier nachlesen.

Nein, nein!

Die Geschichte spielt montags. Ich komme mit dem frisch genähten Shirt in die Schule, ein leichtes Jäckchen darüber. Die Fuchsohren blitzen gerade mal so raus. Der erste Schüler, D., bemerkt: "Du hast ja eine neues Leiberl! Was ist denn da drauf?" "Das zeige ich euch im Morgenkreis", ist meine geheimnisvolle Antwort. Ich wollte nicht 20 extra Bestaunungen, so viel Ahs und Ohs sind fürs Ego fast schon zu viel.

Der Morgenkreis beginnt, die ersten Kinder erzählen vom Wochenende, dann kommt C. dran.

"Ich muss euch was erzählen."
Eindringliche Stimme, gekonnter Augenaufschlag.
Ich freue mich auf die Geschichte, weiß ich doch dass C. ein wirklich gutes Erzähltalent hat.

"Es ist was wirklich Schlimmes passiert."
Dramatischer Seufzer folgt.
"Nicht, dass ihr euch fürchtet,..."
Dramatische Pause.
Ich überlege ob ich schon mal die Taschentuchpackung holen soll.
C. ist einfach ein begnadeter Gschichtldrucker.

"Ich war bei meiner Oma. Die hat ja drei Gänse..."
Aaaaaahaaaaa?

"Also sie hat drei Gänse gehabt. Jetzt..."
Laaaange Pause.
 "Jetzt lebt nur mehr eine."
Ich habe ganz unauffällig meinen Zipp ein Stückchen höher geschoben
und das Tuch ein wenig tiefer gezupft.

"Überall sind die Federn rumgelegen.
Meine Oma hat gemeint, da ist bestimmt der Fuchs gekommen."
Ab da hab ich nur mehr inständig gebetet, dass D. mein Leiberl vergessen hat...



Hat er auch! C.s Talent sei Dank war meine Wochenendgeschichte vollkommen überflüssig. Nun ist wohl ein wenig Gras über die Sache gewachsen. Nun traue ich mich es anzuziehen.

Kommentare on "Fuchs du hast die Gans gestohlen"
  1. Ach Herrje!
    ... wenn es kann, dann geht es schief ... Murphy pur!

    Hast du neue Haare?

    AntwortenLöschen
  2. Wie herrlich......... ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. ich lach mich grad scheckig... das hast du wunderbar erzählt und das shirt ist sooooooooooo super!
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Haha, was für eine Geschichte! Ich finde dein Leiberl steht dir sehr gut und kann keine Passformprobleme entdecken und die Stoffe finde ich auch sehr schön.
    Herzlich
    Karin

    AntwortenLöschen
  5. Lustige Geschichte zum Shirt !
    Und weil auf dem schönen LoveKeys-Stoff Herzen drauf sind, würde ich mich freuen, wenn du es auch bei meinen Herzensangelegenheiten verlinken würdest !
    LG Ellen von nellemies design

    AntwortenLöschen
  6. Ja, so ist das Leben...Hatte heute auch so einen ähnlichen Moment...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine Geschichte ;)) die armen Gänschen... aber das Shirt ist wunderbar!! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Suuuuper !!!!!!!! Die schönsten Geschichten schreibt doch das Leben, oder ??? :-)))))

    AntwortenLöschen
  9. Herrlich! Und weißt du was? Ich mag beide Viecher!
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. manchmal hat man ungewollt ein fettnäpfchen dabei ;-)!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  11. uuuaaahhhaaahhhaaa! ich wälz mich am boden! das soll wohl nicht sein, das mit dem raglanleiberl und dir ;-)
    ❤️ monika

    AntwortenLöschen
  12. Hahahahaha! Haha! Das ist Sitautionskomik. Aber gell, immer schön ernst bleiben. Und ein toller Geschichtenerzähler ist Gold wert.

    Uns hat mal der Fuchs zwei Enten geholt. Die waren einfach weg. Und am nächsten Tag lagen sie wieder da: ohne Kopf. Oh Gott! Ich habe sie gesehen, als ich im oberen Stock die Bettwäsche zum Sonnen über den Sims gelegt habe.

    Dein Leibchen (wir sagen Liibli) ist wunderbar! lg Regula

    AntwortenLöschen