Top Social

Tragobert Leiberl


Vor Jahren habe ich zu diesem genialen Kinderbuch von Franz Sales Sklenitzka eine Tasche genäht. Und dann eine Kinderhose und daraus ein Täschchen. Ihr seht schon - ich mag das Buch! Der Drache Dragobert ist die Hauptfigur des Buches. Entgegen unserer Mundart haben wir einfach D zu T geschärft. Und so wird aus Drago-bert das doppeldeutige Trago-bert.




Eine liebe Freundin vom kleinen Fuchs hatte Geburtstag. Sie ist eine große Drachenliebhaberin! Da das Buch für Leicht-Fortgeschrittene-Erstleser gerade perfekt ist, haben wir ein Freundesleiberl kreiert und natürlich auch das Buch dazu verschenkt.

Schnitt ist wie so oft Tomboy. Der eine Meter dunkelblaue Stoff hat für zwei Shirts einfach nicht gereicht. Deshalb hat ein Shirt einen anderen Rückenteil: grüne Drachenschuppen. Die beiden Drachenkörper sind mit Volumenvlies verstärkt, daher sind die Tragoberts herrlich plastisch.

 
Kommentare on "Tragobert Leiberl"
  1. Die Drachen sind echt klasse geworden. Wie hast Du es geschafft, Deinen Sohn an der Wand festzukleben? Meiner hätte das nicht mit sich machen lassen. LG Nikola

    AntwortenLöschen
  2. So cool...ich kenne Dragobert gar nicht...muss ich direkt mal schauen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    deine Tragobert-Werke finde ich allesamt ganz toll! Dass du jetzt als Geschenk nicht nur das Buch sondern das passende Shirt dazu gewählt hast, ist großartig. Beide Shirts sind echt klasse geworden... und das I-Tüpfelchen ist das Klebestreifenfoto - genial!! Tja, du bist halt kreativ und humorvoll durch und durch!!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Wow, wirklich toll! Auch die Idee mit dem Klebeband.

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Die werden bestimmt total gerne getragen!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Da hast Du bestimmt viel Freude verteilt. Sehr gelungen.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein Knaller. Superidee so ein Freundschaftsshirt. Ich lieeeeebe Drachen. Sie sehen immer so freundlich aus. LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Ui .. das schaut nach Arbeit aus .. zeig' ich also meiner Tochter nicht! :-)

    AntwortenLöschen