Top Social

Magisches Motto - Wildnis

Rheinfall Schaffhausen

Schremser Hochmoor


Der Mensch mag die Wildnis nicht!... so meine These zum heutigen Motto.


Gewitterturm überm Weinviertel

Stausee Ottenstein

Aaaaaaber! Höre ich euch kreischen. Aber ich bin so gern draußen in der Natur! Ja. Eh. Ich auch. Aber unsere Natur hat mit Wildnis recht wenig gemein. Unsere Landschaft ist ein Kulturlandschaft, in Jahrtausenden durch unsere Vorfahren geformt und zurechtgebogen.

Dorfstraße in Eggendorf im Thale

Österreich würde im wilden Zustand wohl zwei Landschaftsformen haben:
Wald.
Aber so richtig! Urwald so weit das Auge reicht. Bloß sehen würden wir nimmer viel - im Wald sieht man meist nur bis zum nächsten Dickicht.
Fels.
Ein anderer Teil wäre hochalpines Gebiet. Schroffe Felsen, sonst nix. Die hübschen Almen? Vergesst es! Gäb es ohne menschlichen Eingriff nicht.

Schulvorplatz Eggendorf im Thale

Thesenerweiterung: Aber so ein kleinwenig Wildnis in winzigen Dosen liebt der Mensch! Viele finden es charmant, ein wildes Fleckerl Wald zu entdecken, ein Rabatl wo die Blumen wuchern und nicht schön geodnet wachsen, Grün das aus den Pflasterritzen wächst, eine Hecke die sich ihren Platz einfach nimmt.

Pausenbankerl, Garten der Volksschule Eggendorf im Thale





Kommentare on "Magisches Motto - Wildnis"
  1. Was für spannende Bilder du zu diesem Thema gefunden hast ( vor allem die Schulumgebung bietet doch einiges - das letzte Foto***** ).
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. In Schaffhausen war ich auch schon mal...sehr beeindruckend, die Wassermassen! Feine Wildnis-Beispiele. Eine schöne Woche noch. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, unsere Natur hier ist schon ziemlich gezähmt (aber trotzdem wunderschön und schützenswert). Da höre ich mir dann immer über Skype an, was meine kleinen Lockenmädchen erzählen,...wie der Bär die Mülltonne vor der Tür plünderte, warum Hunde und Katzen abends ins Haus müssen (Kojoten, Bären...) und lauter kleine Abenteuer.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Du hast vollkommen Recht. Unsere Wälder sind seit Jahrhunderten kultivierte Wälder und wenn dann man so ein kleiner Eindruck von ungeplant aufkommt, dann freut man sich. Schöne Bilder hast Du gemacht.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  5. Tja, da hast du wohl recht. Und mir sind schon ähnliche Gedanken durch den Kopf gegangen zu diesem Thema. Ich wohne in Norddeutschland und da sieht es noch viel mauer aus mit (echter) Wildnis. In Österreich hätte ich schon gedacht, dass es noch ein paar Ecken gibt. Ich glaube auch:(echte) Wildnis - wie die, von der du schreibst - ist eine Herausforderung für die Menschen. Aber, was das fotografieren betrifft, mag ich die dosierte Wildnis schon gern.

    AntwortenLöschen
  6. du hast recht. ich grenze ein: ich liebe so richtig kitschig-schöne kulturlandschaft! :-)
    bussi, kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Wildnis ist schon super. Vor allem weil man sich anschließend wieder so richtig über manche Annehmlichkeiten der westlichen Zivilisation freuen kann. (Z.B. heißes Wasser, das aus einem Brausekopf kommt, nachdem man ein halbes Jahr nur kalt geduscht oder im Fluss gebadet hat.) lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Hm .. ich bin mir manchmal nicht sicher, ob es nicht besser wäre ohne allem. Mit nix, mitten im Nirgendwo. Nur Wald.
    Gscheite Schuhe braucht frau dann halt .. ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Da hast du vollkommen Recht ! Wir (vor allem wir Stadtbewohner) leben in der Illusion, dass die Wälder Wildnis sind und auf jeden Fall aber die Flussauen..... Herzliche Grüße von Myriade

    AntwortenLöschen
  10. Irgendwie ist es schon so wie du schreibst. Ich mag es gar nicht, wie hier unser Hausmeister den Garten schneidet. Alles weg immer, bloss nix stehen lassen. Graue Beete, sonst nix. Der würde auch den Urwald fegen........ Kein Platz für Igel & Co. Das ist Deutsche Gründlichkeit. ;o)
    Deine Bilderwahl gefällt mir auch zum Thema!
    Liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  11. schöne Bilder. Ich würde noch die Heide im pannonischen Raum bzw. Weinviertel oder an der Grenze zum Weinviertel zählen. Die Kogelsteine in Eggenburg sind für mich auch ein Stück Wildnis! und ja, die Almen bzw. Alpen zeigen auch die Schönheit der Kulturlandschaft. aber man braucht beides Wildnis und Kulturlandschaft.

    AntwortenLöschen
  12. Wie recht du hast und wie schnell die Zähmung vorbei ist wenn man mal kurz nicht hinschaut ... es hat alles seine Seiten und das ist auch gut so. LG Aqually

    AntwortenLöschen