verfuchstundzugenäht

5 Fragen am 5. - No.22 - Oktober 2019

12. Oktober 2019
Der 5. ist dezent vorbei... und ich habe beschlossen JETZT zu posten. Ich möchte nämlich seit über zwei Wochen passende Fotos zum Text aufnehmen... klappt nicht. Einfach keine Zeit. Wie immer weiß ich zu Schulbeginn nicht wo mir der Kopf steht, wie immer torkle ich stimmlos durch die Gegend, also gibt es jetzt einen unperfekten Post. Besser als gar keiner!


1. Bist du gut im Small Talk?
Nein! Ich hasse Situationen in den man plaudern "muss". Arbeitsbedingt rede ich recht viel. Aber ich kann einfach auch mal gut den Mund halten, wenn es nix zu sagen gibt. Wenn mich ein Thema bewegt, dann rede ich recht viel und auch energisch - das verschreckt Leute oft. Aber Small Talk bewegt mich halt selten... also bin ich da meist einfach still.

2. Kannst du gut Kaugummiblasen machen?
Geht so. Mein Sohn übt gerade. Noch bin ich besser.

3. Welche Mahlzeit am Tag magst du am liebsten?
Echt egal. Das Wesentliche ist der Faktor Zeit. Ich sitze gerne, plaudere,... unter der Woche passiert das eher beim Abendessen.

4. Schläfst du manchmal beim Fernsehen ein?
Nie! bevor es so weit ist schleppe ich mich ins Bett. Auch wenn es Mitten in einem guten Film ist.


5. Was ist dein persönliches Schönheitsgeheimnis?
Der Schönheit einfach nicht zu viel Gewicht zu geben. Nicht zu viel sorgen, einfach leben. Auf dem Gebiet gelingt mir das erstaunlich gut.

September.12tel-Blick.2019

30. September 2019
Hollabrunner Hauptplatz im September

Was hab ich mich auf den Jahrmarkt gefreut! Horden von Leuten habe ich mir in meinem Blickwinkel ausgemalt, bepackt mit Säcken voller Ramsch, triefendem Langos, glücklich in die Sessel fallend, Saft schlürfend die Fundstücke beäugen....

Na ja. Die Rückseite eines Jahrmarktes ist eben doch nicht soooo spannend. Aber der Schwimmreifen! Hola! Der sorgt für eine wenig Aktion! Er ist mein verlässlichster Aufreger auf diesem verschnarchten Paltz.

12tel-blick Jänner-September Hollabrunn






You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Konzentration auf

10. September 2019
Konzentration auf seine Stärken

Geschrieben fürs kleine Füchslein, um im überbordenden Schulstoff nicht unterzugehen.

Den Blick vom Fehler, vom Fehlenden zum Können, zur Fülle zu lenken - es ist so schwer. Gerade ich als Lehrerin muss in meinem Beruf aufpassen. Das was schon geht, darf man ja nicht aus dem Blick verlieren, sonst wird man wohl eine verhärmte, besserwisserische alte Schachtel.

5 Fragen am 5. - No.21 - September 19

5. September 2019

1. Wofür bist du dir zu Schade?

Boah! Was hab ich über diese Frage nachgedacht! Stundelang habe ich mir den Kopf zermartert, endlos Formulierungen geschrieben und gelöscht, die Essenz ist: Für nichts.

Heißt bei Weitem nicht, dass ich alles mache! Alles gut finde!
Aber ausschließen mag ich nichts - also:  Für nichts!




2. Was isst du, wenn du frustriert bist?

Einfach zu viel. Nicht nur Kuchen... wobei diese Backaktion die reine Verzweiflungstat war: Lehrerin einer ersten Klasse in der ersten Schulwoche... Verzweiflung pur! 1000 Dinge zu erledigen, nichts funktioniert - also erstmal Kuchen backen. So richtig schön sinnlos - aber bitte. Hat geholfen.



3. Wann bist du zum letzten Mal im Vergnügungspark gewesen?

In diesem Sommer, Familypark Neusiedlersee - Ostösterreicher mit Kindern wissen wovon ich spreche.



4. Welches Getränk bestellst du in der Kneipe?

Bier! Ich mag Bier richtig gerne. Ich mag auch Wein. Aber da ich aus einer Weingegend komme, bin ich da recht heikel. Irgendeinen Fusel mag ich nicht im Glas haben - und gute Weine sind oft einfach total teuer. Beim Bier weiß man was man bekommt. Außerdem ist man nicht ganz so schnell besoffen.

Ottobre Shirt - Luftpost Stoff
Statement aus Ottobre 2/17 - angepasst

5. In welcher Kleidung fühlst du dich am wohlsten?

Selbstgenäht. In letzter Zeit sogar mit passenden Socken. Hoher Nerdfaktor - ich weiß...

Selbstgenähte Socken, Schnitt von Hilli Hiltrud
Schnitt von Hilli Hiltrud - mit Abnäher angepasst

August.12tel-Blick.2019

30. August 2019
Hollabrunner Hauptplatz im August

Zeitig in der Früh, der Platz liegt noch im Schatten. Hinter mir im Kaffeehaus ist keine freier Sessel zu kriegen. Vor unserer Nase wär alles noch frei. Ihr kennt mein leergefegtes Bild ja schön langsam.

Hier, mitten am Platz, bekommt man erst ab 14 Uhr was zu trinken - bloß hält es hier dann einfach keiner mehr aus. Viel! zu! heiß! Ihr könnt mir glauben, ich hab es tapfer probiert. Öfters. Aber gemütliches Feeling will hier einfach nicht aufkommen. Viel! zu! heiß! 

Hinter unserem Busch - der die Straßenlaterne immer noch nicht überwuchert hat - sitzt ein Herr und genießt den Morgen. Eine Dame fegt im Stechschritt vorbei. Und einer der Rettungsringe rettet jetzt anderswo die Stimmung...





You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

neue Erfahrungen

28. August 2019


Bohnen, Ei, Paradeiser - da wär ich täglich dabei! Wenn es mir jemand machen würde. Über die "Würstl" breiten wir mal den Mantel des Vergessens, dann kann man sagen:
Das Frühstück in England war eine prima Erfahrung.
 
Der Rest vom Tag? ... no jo...

Mut und Stockfisch und Glück

23. August 2019
isländischer Stockfisch, Mut und Glück

Das kleine Füchslein hat vor einigen Jahren eine Maus-Sendung über Island gesehen. Seitdem will es dort hin. Sehnsuchtsziel Nummer 1! Nun, Island ist es heuer wieder nicht geworden, so gut gefüllt ist unsere Ulaubskasse nie. Um den Schmerz ein wenig zu lindern haben wir das Isländische Restaurant in Wien besucht:
Stockfisch mit gesalzener Butter. Beilagenlos.
Nach dem Restaurantbesuch bin ich der Meinung, dass man wegen der Kulinarik nicht unbedingt nach Island müsste... aber glücklich sind wir trotzdem. Wer hat schon Stockfisch pur gegessen? Und wir haben laaaange daran gegessen. Gefühlt habe ich den Speichel einer ganze Woche für dieses Mahl verwendet.

zuversichtlich

22. August 2019
Lauter grüne Schuhe einer Familie - zuversichtlich betrachte ich das Leben

5 Fragen am 5. - No.20 - August 19

21. August 2019

Wie oft beginnst du einen Satz mit "Als ich so alt war wie du...?"

In letzter Zeit unglaublich oft!
Da ich mit der Veröffentlich recht spät dran bin habe ich schon etliche Antworten gelesen - und ich bin richtig überrascht! Diese Frage erregt die Gemüter! Sie wird sehr oft negativ verstanden - eine Botschaft mit erhobenem Zeigefinger an den Nachwuchs...
Aber so verstehe ich die Frage gar nicht! Mein Sohn ist nun fast 11 und will einfach oft wissen wie das früher war. Daher beginnen nun wirklich recht oft Sätze mit: Als ich so alt war wie du...


Was war deine größte Dummheit?

Eine?
Nur eine große?
Ich hab schon echt viele dumme Dinge in meinem Leben gemacht - wer nicht?
Aber es gibt keine "größte". Alles was ich im Leben entschieden habe, ist entschieden. Rückblickend ließe sich manches anders machen - aber ich trauere meinen alten Entscheidungen nicht nach.


Kommst du immer zu früh, zu spät oder genau rechtzeitig?

Ich bin meist pünktlich, eher ein bisschen früher da. Für Unpünkltlichkeit muss es schon einen sehr triftigen Grund geben.


Mit wem verbringst du am liebsten einen freien Tag?

Mit mir! Manchmal schätze ich Gesellschaft, dann wieder lasse ich den Tag verstreichen. Dieses "frei haben" hat aber auch viele verschiedene Dimensionen. Frei von der Erwerbsarbeit heißt ja nicht frei von jeglichen Verpflichtungen... mit einem Kind hat man irgendwie selten total frei. Selbst wenn ich nicht arbeite haben alle zu Hause Hunger, beaufsichtigt werden... So richtig in den Tag hinein stolpern - das passiert mir selten.


Welches legendäre Fest wird dir in Erinnerung bleiben?

Seit dem Lesen der Frage spuken mir etliche legendäre Festln diverser Alterskategorien durch den Kopf. Fotos gibts davon nicht viele, was wohl auch besser so ist... Eines der jüngsten - jugendfreien - Festln: Mein Sohn hat bei einem Schätzspiel ein Ständchen der Stadmusik gewonnen. Daraus wurde das coolste 7-Jahres-Geburtstagsfest das ihr euch nur vorstellen könnt. Ein totales Straßenfest, gefühlt war halb Hollabrunn da. Das bleibt der legendärste Kindergeburtstag ever!

Das Leben

20. August 2019
Salat aus dem Garten-Das Leben ist mir wohlgesonnen


Juli.12tel-Blick.2019

30. Juli 2019
Hollabrunner Hauptplatz im Juli


Meine Männer stehen am Hauptplatz und fachsimpeln. Die Pestsäule, sonst am linken Bildrand, ist abgebaut, ein Gerüst steht da. Wegen der drohenden Regenwolken ist das Kaffee wieder mal zu.  Der Parkplatz ist voller Autos, wie immer... Sonst könnt ihr nicht viel erkennen vom Platz. Das Grün  trotzt der Hitze, das Bäumchen vor unserer Nase ist im letzten halben Jahr förmlich explodiert. Ob die hässliche Straßenlaterne noch ganz dahinter verschwindet?


Hollabrunner Hauptplatz, Niederösterreich




You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Glücksklee

Flora Bluse von Lillesol&Pelle

Diese Bluse ist seit Sylvester fertig.
Nun ist Sommer.
In der Zwischenzeit sind schon vier Sommerblusen genäht.

Keine Ahnung warum, ich kriege meine genähten Stücke gerade nicht fotografiert. Gut, eine leise Aahnung habe ich schon warum xas so schleppend geht: Meine beiden Männer verbreiten immer so unglaublich schlechte Laune, wenn ich mit dem Fotoapparat um die Ecke biege. Nun, vielleicht bin ich ein bissl nervig. Du machst Schatten, gib da Hand da hin, nein DA hin, nein nicht so, ist da eh keine Falte, hast du denn nicht gesehen wie meine Haare fallen?!? DAS IST NICHT SCHARF!! ... bekommen sie dauernd von mir zu hören.

Und wenn sich dann mal einer erbarmt mich zu fotografieren. Dann gefält mir kein Foto. Sie haben aber auch kein Gefühl für Timing, Licht, Ausschnitt. Ich bin einfach ...anspruchsvoll. Aber die Kleidung einfach nur auflegen mag ich nicht. Getragen sieht einfach alles ganz anders aus. Aber hübsch getragen :-) Schlussendlich hab ich auch hier zu Stativ und Selbstauslöser gegriffen.

Nun also Ende Juli die Glückskleebluse. Passt ja echt auch zum Sommer... Der Stoff ist von Biostoff.at, ein sehr dünner aber fest gewebter Popeline.

Flora Bluse von Lillesol&Pelle


Genäht habe ich den Schnitt Flora von Lillesol&Pelle. Logischerweise hab ich wieder mal was ändern müssen. Die Kellerfalte am Rücken sah lächerlich aus. Die musste weg. Also gibts statt der Kellerfalte einfach einen Abnäher. Nix Mehrweite sondern mehr Passform! Ha! Dass das jetzt natürlich nicht ganz optimal ist und wieder Querfalten macht - ich glaub das sieht keiner außer mir. Ich mag jedeanfalls den Kragen an der Bluse sehr gerne.

5 Fragen am 5. - No.19 - Juli 19

5. Juli 2019

1. Bestellst du im Restaurant immer das Gleiche?
Na sicher nicht!!!
Da ich aber zu den Leuten gehöre die Essen essen und nicht so lange fotografieren bis es kalt ist - hab ich doch glatt kein anderes Foto als das vom Kirtag... Im Sommer oft: Würstl oder Kotelett? 



2. Genierst du dich dafür, dass du bestimmte TV-Formate schaust?
Mir ist sehr wenig peinlich. Ich habe nicht den Anspruch an mich immer perfekt zu sein. Schon gar nicht in meinen eigenen vier Wänden.



3. Wann hast du zuletzt deine Frisur geändert?
Ich bin dabei. Sie wachsen. Langsam. Sie nerven mich. Sehr! Ich widerstehe täglich dreimal zum Telefon zu greifen um einen Frisörtermin auszumachen. Ich schaffe das!



4. Wann hast du zuletzt den Sonnenaufgang beobachtet?
Im Februar. Ich fahre so zeitig zur Arbeit, dass sich das nebenbei ergibt.

Jeden Sommer mindesten einmal Pflicht: Wecker auf kurz nach drei stellen, durch den  finsteren Wald zur Koliskowarte. Weit über den Baumwipfeln den Sonnenaufgang erwarten und am Turm frühstücken. Es ist genial, aber unfotografierbar. Die Stimmung müsst ihr euch einfach vorstellen.


Grassmayr Glockenaufhängung

5. Welches Kunstwerk hat dich stark beeindruckt?
Da habe ich jetzt lange nachgedacht. Mir fällt ganz viel durcheinander ein, aber es gibt nicht das Eine Werk.  Architektur beeindruckt mich meist sehr viel tiefer als ein einzelnes Bild oder eine Skulptur.


Juni.12tel-Blick.2019

30. Juni 2019

Um ein wenig großstädtisches Flair auf meinen Hauptplatz zu bringen habe ich mir eine Freundin eingeladen. Susanne -mamimade- ist ganz unprätentiös mit dem Zug aus Wien anereist. Sie hat sich extra für mich in Schale geworfen um sich mondän in meinem Bildausschnitt zu räkeln.

Super fürs Foto - super für die Bauchmuskeln!

Die junge Dame, die da links (die Zitronenfalterin wirft freundlich ein: anderes links) gerade das Bild betritt, wir nämlich im nächsten Augenblick Susanne erblicken. Ihr Augen werden förmlich kleben bleiben an der noblen Dame aus der fernen Großstadt, die das Flair des Wochenmarktes im Hintergrund unerwartet aufwertet.


Nun, mein Halbjahresfazit fällt etwas ernüchternd aus. Irgendwie ist das nicht die große Liebe zwischen dem 2019-Blick und mir. Mir ist da zu viel los - obwohl eigentlich ja eh nie was los ist. Zu viele Details, zu klein, zu viel Grün direkt vor der Nase, schwieriges Licht... Ich glaube im nächsten Jahr brauche ich wieder viel Weinviertler-Weite und Reduziertheit.




You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

5 Fragen am 5. - No.18 - Juni 19

5. Juni 2019

1. Wo bist du am liebsten?
Zu Hause. Mit der Aussicht auf den nächsten Urlaub.



2. Was muss für dich unbedingt mit in den Urlaub?
Eine Regenjacke und eine Haube! (siehe Frage 4) Ja, auch wenn der Breitengrad südlicher ist als daheim! Und eine leichte Jacke. Und eine warme Jacke. Und einen Extrapulli. Zur Sicherheit auch noch ein ganz dünner und...


3. Welches ist dein liebstes Essen im Sommer?
Salat aus dem eigenen Garten


4. Bist du eher Team brütende Hitze oder lieber nordeuropäisch kühl?
Mein Kompass zeigt nach Norden!


5. Wie kannst du im Uurlaub am besten relaxen?
Leichtes Sightseeing mit Kamera in der Hand. Gerüstet für alle Schönheiten die so vor mir liegen. Coole Bushaltestellen zum Beispiel...


Rainbow - Love!

Power of Love

Ich liebe Farbverläufe. Sie ziehen mich einfach magisch an. Im Pride-Monat ist es naheliegend den Farbrausch mit dem Liebesrausch zu verbinden.


Als ich im Jänner zum Thema Struktur dieses einfärbige Shirt genäht habe  - das ich wirklich sehr, sehr, sehr gerne mag - war mir gleich klar: Struktur im Farbverlauf wär noch cooler.

Regenbogen mit Jersey genäht

Und ja! Es ist noch cooler! Irgendwie mehr ich. Ich fürchte das einfarbige Dunkelblau ist nobler, streckt mehr und wahrscheinlich finden mich mehr Menschen in dem einfarbigen Ding hübsch. Aber ich mags einfach bunt.

Regenbogen mit Jersey genäht - love ist der Mittelpunkt

Basis des T-Shirts ist Statement aus Ottobre 2/17 (aber stark abgewandelt - passend für mich gemacht). Die Farbschürchen sind etwa 0,75 cm breit. Was ich im normalen-quer-zum-Fadenlauf zugeschnitten habe kräuselt sich ziemlich klein zusammen, was quer geschnitten ist behält natürlich auch nach dem Waschen mehr Breite.

Die gefühlt zigtrilliarden Knoten auf der Rückseite und ständige Umspannen der Nähseide waren die Mühe wert! Ich liebe Farbverläufe. Und mit dem Leiberl huldige ich meiner Liebe dazu. Rainbow - Love!

Mai.12tel-Blick.19

30. Mai 2019
Hollabrunner Hauptplatz Jänner-Mai 2019

Waaaaas?
Jetzt ist er schon wieder leer, der nette Schanigarten?
Wo sind sie denn bloß, die Hollabrunner?

... das denkt ihr jetzt sicher!

Hollabrunn Hauptplatz im Mai

Schaut mal genauer. Der Platz ist gesteckt voll. Es ist Samstag, kurz vor 12 Uhr, es findet eine Wohltätigkeitsveranstaltung statt. Der Schulchor bringt sich gerade in Position, zwischen Glücksrad und Bratwürstel. Die Eltern scharen sich alle um die Bühne. Die Sonnenschirme können abgespannt bleiben, der Regen kommt erst in zwei Stunden. Die Farbe der Fest-Schirme harmoniert hervorragend mit der Kastanie, direkt dahinter steht der Maibaum. Aus meiner Position wirkt er nicht so toll, die fürchterliche Beleuchtung des Platzes ist einfach zu dominant. Außerdem wächst mein Blick schon langsam zu, die frisch gesetzten Obstbäume schießen empor.



You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Nerd-Wiese

14. Mai 2019
grünes Shirt mit Wiesenstoff am Ärmel und Halsbündchen

Socken aus Jersey genäht

Näh-Nerd

Leiberl:
Statment (angepasst) aus Ottobre 2/17
Wiesen-Stoff gab es mal bei Stoff und Stil
grüner Jersey von Biostoffe.at

Socken:
Hilli Hiltrud - angepasst mit einem Abnäher am Gelenk