Oktober.12tel-Bilck.2018

Collage 12tel-BLick Oktober 2018

"Na geh....", grummelte ich beim Fotografieren Mitte des Monats in mich hinein. "Jetzt hat sie immer noch Blätter. Und die paar die verfärbt sind, die sind na-tür-lich außerhalb des Blickwinkels" 

Oktober 12tel-Blick 2018

Das Kindlein schiebt seinen Roller gerade über die Wiese. Das Ziel ist die Sackgasse, die sich hinter meinem Fotostandort befindet.

Wiese im Oktober

Ein wenig mehr Farbe ist am Bild, aber so viele Blätter! "Nein, das ist doch nicht normal, so viele Blätter im Oktober", murmelte ich in mich hinein. "Bestimmt ist das der unnatürlich warme Herbst..."

Tja. Und dann hab ich mir mal die Oktober-12tel-Blicke der letzten 6 Jahre angeschaut. Allesamt Mitte Oktober entstanden...

Gif der Oktober 12tel-Blicke




Banner für den 12tel-Blick



15/8


15/8... ein Fanshirt fürs Kind!
Ihr denkt hier sei die totale Mathebegeisterung ausgebrochen? Pfff! Von wegen!
Es ist ein durch und duch musikalisches Shirt. Das Füchslein ist Blasmusik-Fan. Klingt altbacken in euren Ohren? Kling Brass-Fan besser? Wahrscheinlich schon. Es ist jedenfalls ein astreines Fanshirt. Die Gruppe Federspiel hat das Stück 15/8 geschrieben... im 15/8 Takt. Hört euch das hier an, dann wisst ihr dass klassisch östereichische Instrumente auch sehr, sehr cool klingen können.

Genäht habe ich, wie so oft, den Schnitt Tomboy. Aus einem weichen Bio-Sommerjersey aus der Lillestoff Familie und mit Siebdruck verziert. Mein  Mann hat mich überredet (echt!) einen Plotter zu erstehen. Bis jetzt hab ich ja sämtliche Motive, auch Buchstaben, von Hand ausgeschnitten. Ich muss schon sagen, mit dem Plotter geht das echt ratz fatz! Ich werde euch in nächster Zeit noch einige Siebdruck-Teile zeigen. Schließlich ist die gesamte Herbstgarderobe des Füchsleins neu. Bei meiner momentanen Schreib-Geschwindigkeit habt ihr dann 2020 die gesamte Garderobe der heurigen Saison durch...



In den letzten Tagen habe ich einige besorgte, total liebe Anfragen bekommen: Ob es mir eh gut gehe? Ob ich eh keine Blog-Krise hätte? Ich kann euch beruhigen.

Ich hab keine Krise.
Vielmehr: Ich hab keine Zeit für eine Krise.

Im Job arbeite ich nun wesentlich mehr Stunden als die Jahre davor, ich mache Überstuden. Das Füchslein hat aufs Gymnasium gewechselt. Und ja, Bildung ist in Österreich immer noch vererbbar. Ich kann mir nicht vorstellen, dass viele Kinder diesen Arbeitsaufwand alleine packen. Meines jedenfalls nicht. Und zwischen meiner Schule, seiner Schule und dem Haushalt muss ich mich schon mächtig strecken, damit noch Zeit fürs Nähen der Garderobe bleibt. Sonst ist da nicht viel. Momentan schaff ich es nicht mal meine handvoll Lieblingsblogs regelmäßig zu lesen, was mir echt weh tut. Jedenfalls bleibt schon gar keine Zeit zum regelmäßigen Fotografieren und Texten. Aber das wird schon wieder!