Oktober.12tel-Blick.2020

30. Oktober 2020

 

Der Mais steht noch, das große Feld links liegt immer noch sehr nackt da. Aber der Hintergrund wird grüner! Die letzten Äpfel verrotten, nicht so viel geschehen... Von wegen!

Im Oktober wurde eine Fahrstreifenseite erneuert. Seht ihr das dunkle Band, das direkt im Baumschatten endet? Natürlich wurde jene Seite erneuert, die ich als Markierung für meinen Standort genommen habe - stöhn!

 


Der Grenzstein gegenüber wurde schon im Sommer umgeackert, nun sind auch die Risse in der Straße weg.

 


Der Oktober war recht feucht bei uns. An einem Tag konnte man zu Mittag noch das Hochdampfen sehen. Das Foto ist von meinem Standpunkt aus gemacht, aber in Richtung Ort. Wie diesig es ist!

 


 

Und was war bei euch los? Goldener Oktober? Einige Blicke könnten diesemal ziemlich bunt sein!  




You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter
Kommentare on "Oktober.12tel-Blick.2020"
  1. Servus Eva!
    Trotz "gestohlener" Markierung hast du deinen Blick super hinbekommen! Bei uns war es auch feucht und diesig - fast schon eher Novemberwetter. Danke wieder einmal fürs Sammeln der Blicke und liebe Grüße!
    ELFi

    AntwortenLöschen
  2. Was? Dein Standort wurde auch sabotiert??? Man hat´s echt nicht leicht mit dem 12telBlick manchmal. Egal, wir haben es wieder geschafft und die letzten beiden Monate kriegen wir auch noch hin! :) LG Astrid

    AntwortenLöschen
  3. So viel Sonne im Oktober? Gab es hier tatsächlich nicht... Was das Wiederfinden des Standpunktes kann ich auch ein Lied singen. Aber diesmal war es einfach.
    Ich mag die Weite in deinem Bild. Das fehlt mir total in den sieben Monaten nur im Haus und Grätzel....
    Bleibt gesund!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Am Laub der Bäume merkt man denn doch Unterschiede. Dass deine Orientierung neu justiert werden musste, hätte ich am Foto nicht bemerkt. Dafür kannst du nun ein chices neues schwarzes Band vorweisen...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Lach, ja, wo sind die Linien, geht mir beim See und bei der Hütte so. Irgendjemand gefällt das nicht, dass ich meinen Standort markiert habe.
    Man merkt aber doch auch Unterschiede und wieder finde ich es sehr interessant, wie sich alles verändert. Noch ist alles so fein grün, der Regen hat gut getan.
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  6. Dein Bild sieht so friedlich aus. Auch die Natur scheint zur Ruhe gekommen zu sein.

    AntwortenLöschen
  7. Meist findet man doch den richtigen Standort am Ende des Jahres, wenn man schon so oft dort war, fast automatisch! ....obwohl ich mich dieses Mal aber selbst in der Höhe etwas verschätzt habe.
    Komm gut durch den November - liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Ach ja mit dem Standort habe ich auch Probleme, ich orientiere mich immer an den Bildrändern der Ausschnitte, doch so optimal ist das nicht.
    Deinen weiten Blick mag ich und vor allem auch den wolkenlosen blauen bis dramatisch grauen Himmel.
    Hab ein feines Wochenende und bleib schön gesund, Marita

    AntwortenLöschen
  9. So schön farbig dein Landschaftsblick. Ich kann gut verstehen, dass du den Standpunkt gewählt hast da ist es sicher ein Vergnügen daran vorbeizufahren. Und Abweichungen kann ich keine Feststellen. Im laufe eines Jahres kann eben viel passieren.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Eva
    Ah, eine Strassenseite wurde neu asphaltiert. Ich fragte mich ja, bevor ich den Text las, was hier Schatten verursacht...
    Liebe Grüessli
    Eda

    AntwortenLöschen
  11. ....ist da dem Straßenmeister das Geld oder der Teer ausgegangen?
    Die Bäume sind herbstlich geworden und die Landschaft bekommt einen fast frühlingshaften Charakter.
    Einen nicht zu nebeligen November,
    Luis

    AntwortenLöschen
  12. Ich hasse es, wenn man mir meine Markierung weg nimmt. Oder mir meinen Blick gar verstellt. So geschehen letztes Jahr.
    Du hast es aber noch einmal gut hinbekommen. Dein Blick gefällt mir immer wieder.
    Lieber Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Guten Morgen von unserer Baustelle liebe Eva �� Seit längerer Zeit verfolge ich schon den "12tel Blick" bei Niwibo Nicole und finde diese Idee sooo klasse! Ab Januar bin ich definitiv auch dabei und freu mich schon! Ein Motiv ist schon ausgewählt und sogar mein heutiger Blogbeitrag ist deiner tollen Fotoaktion gewidmet ❤️ Hab einen schönen Dienstag, Lony x

    AntwortenLöschen
  14. Die haben dir quasi den Boden unter den Füssen weggezogen. Also wirklich ;) Jetzt gegen Ende des Jahres finde ich meinen Standort auch ohne meiner Stöckchenmarkierung. Die wurde mir entweder vom Hund weggenommen oder mein Mann hat sie mit dem Rasentraktor zerhäckselt.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  15. Oh sowas ist blöd - keine Markierung mehr! Wir hatten zwar wundervoll gemaltes Laub in den Wäldern, gelb, rot, alle möglichen Schattierungen. Aber ich konnte nie ein klares Bild fotografieren, denn immer war es trüb und neblig.
    Das Jahr kann man echt in jeder Hinsicht vergessen.
    LG PEtra

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über Nachrichten von dir!

Ich muss dich darauf hinweisen:
Beim Kommentieren werden die von dir eingegebenen Formulardaten gespeichert, eventuell auch deine IP-Adresse. Deinen Kommentar kannst du jederzeit selbst entfernen oder durch mich entfernen lassen.