Frühstück


Die Sonne taucht gerade über der Hecke auf, noch ist eine kuschelige Vliesweste von Nöten. Eine Handvoll frische Erdbeeren, Marmelade, kalter Tee von gestern, warmer Kaffe, frisch gerieben, ein kleines Sträüßelein von allem was der Garten gerade hergibt und vorallem...

... Zeit!
 
Zum Plaudern, genießen, Tag planen.
So schaut ein perfektes Wochenend-Frühstück im Juni aus.

Kommentare on "Frühstück"
  1. Stimmt, das hört sich nach einem richtig feinen, entspannten Wochenendfrühstück an! Die Tischdecke ist auch total süß.
    Bei uns drängt der Hund ein wenig, weil wir am Sonntag ein klein bisschen später frühstücken. Dann ist aber Zeit für einen laaaaangen Morgenspaziergang mit dem Vierbeiner. Und danach? Zweites Frühstück mit viiiiiel mehr Zeit.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Tja, bei mir war das heute ein Landbrötchen und ein Ei. Ich bin keine Frühstückerin, noch nie gewesen. Könnte keine Geschichte dazu schreiben.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. du hast die schönen Wilhelmsburger Oma-Häferl!! Ich habe von früher auch noch 2 oder 3, verwende sie aber nicht, weil sie mir zu schad sind ;-)
    lg

    AntwortenLöschen
  4. Mmmhh - sieht verführerisch aus! Genau so sollte ein entspanntes Frühstück sein!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    gern hätte ich an diesem einladenden Tisch Platz genommen.
    Schade, dass der Tee schon kalt ist ;o)
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  6. ein langes, ausgiebiges frühstück gehört immer zum wochenende dazu. schön bei euch!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  7. So ist es schön! Ich genieße auch jede Minute auf der Terrasse!
    Gemütlich schauts bei dir aus!
    Liebe Grüße sende,
    Britta

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Eva, das sieht sehr lecker und einladend aus (bis auf den kalten Tee)!!
    PS.: Das was ich da in den Haaren hatte, nennt sich Haarkreide. Das hatte mein Friseur in allen möglichen Farben (Pink, Blau, Grün, Gold, Silber ...). Sieht ein bisschen aus wie Lidschatten (also gepresste trockene Farbpigmente) und die einzelnen Strähnen werden damit im trockenen Zustand "eingerieben". Das hat ca. 5 Minuten gedauert. Das hält dann bis zur nächsten Haarwäsche. Ich sag mal keine Chemie, keine Bleiche und man kann jeden Tag die Farbe wählen, die man mag :-). LG Astrid

    AntwortenLöschen
  9. schaut gemütlich aus! ich liebe es im sommersalon zu frühstücken und dabei die "zeitung zu lesen" - aka blogrunde drehen :-D
    nur heute musste´s fix gehen - es kamen 2 zum wandern her.......
    fröhlichen sonntag! xxxx

    AntwortenLöschen
  10. so eine hübsche Tischdecke und irre ich mich oder ist das wirklich noch ein original Lilienporzellan?

    AntwortenLöschen
  11. Da würde ich mich gerne niederlassen, liebe Eva. Ein perfekter Tisch, ein perfekter Moment und liebe Menschen. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über Nachrichten von dir!

Ich muss dich darauf hinweisen:
Beim Kommentieren werden die von dir eingegebenen Formulardaten gespeichert, eventuell auch deine IP-Adresse. Deinen Kommentar kannst du jederzeit selbst entfernen oder durch mich entfernen lassen.