Neun auf einen Sreich

5. November 2019

So ein langes Wochenende ist was Feines! Endlich mal Zeit zum Nähen. Das Kindlein brauchte Unterhosen. Ja, mittlerweile nähe ich auch schon Unterhosen. Für Kind und Mann. Es geht halt nix über die Perfekte Passform. Wobei ich ja finde, dass die neun Hoserl optisch durchaus ansprechend sind. Fad können die anderen gerne sein. Mein Kind sprüht nicht nur innerlich voller Ideen, es ist auch äußerlich bunt. Unsichtbar äußerlich... aber doch bunt.

Das Schnittmuster der Boxershort aus Ottobre 6/16 ist nun -fücht- an seinem Maximum angekommen. Ab der nächsten Größe muss ich basteln. Alles ist aus absoluten Stoffresten entstanden. Es wird so lange rungeschoben, bis das letzte Fizzerl Stoff verbraucht ist. Nachhaltig durch und durch. Hach, manchmal gehts einfach leicht.

Kommentare on "Neun auf einen Sreich"
  1. Die Boxershorts sehen wirklich fesch aus! Mich erfreut es auch immer sehr, wenn ich Stoffreste aufbrauchen kann. Auch wenn es mal wieder fitzelig wird...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Was für schöne bunte Buchsen... wenn ich das so sehe, muss ich wohl auch endlich mal ran. Am Ende trägt er das sonst nicht mehr. (p.S. wir sind wohl schon bei Größe 146 und 9 Jahren....)

    LG
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Nicht nur für die männliche Hälfte. Seit ich das klimpergroß Buch habe, kombiniere ich gerne die passende Unterhose zur selbstgenähten Oberkleidung.

    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  4. Bei meinem Enkelsohn zwischen alle handelüblichen Hosen. Nur die von Mama aus Resten Genähten finden sein placet. Ist doch toll. Und immer Unikate. LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Ach ja, Ungerbotze - schon lange nicht mehr im Programm gehabt! Da kommt Freude auf....
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Toll, die sehen kunterbunt wirklich am besten aus!! Ich hab auch erst einen 6er Pack genäht, aber nicht fotografiert, jetzt ist es dafür schon wieder zu spät, gerade die Liebste mit den Traktoren wird gleich nach dem Waschen wieder angezogen und hat schon wieder Löcher.

    Im Kindergarten bin ich ganz skeptisch beäugt worden, warum ich denn für die Kids Unterhosen nähe, so als ob mir die Zeit dafür nicht zu schade wäre. Mich freuts wenn auch kleine Reste aufgebraucht werden und zwischendurch braucht man auch mal was zum Abschalten. Also nein dafür bin ich mir nicht zu schade ;)

    LG Karin

    AntwortenLöschen
  7. Hihi, wer sogar Socken näht, macht auch vor Unterhosen nicht Halt!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über Nachrichten von dir!

Ich muss dich darauf hinweisen:
Beim Kommentieren werden die von dir eingegebenen Formulardaten gespeichert, eventuell auch deine IP-Adresse. Deinen Kommentar kannst du jederzeit selbst entfernen oder durch mich entfernen lassen.