5 Fragen am 5.-No.22.-November 19

5. November 2019

1. Was hast du in letzter Zeit gebraucht gekauft?
Das letzte war der Stapel Spiele aus dem örtlichen Rot-Kreuz-Laden. Ich schaue oft auf Will-haben (der österreichischen Verkaufsplattform), bevor ich etwas neu kaufe. Ich bin aber vorallem ein große Verkäuferin. Wobei es mir gar nicht um den Gewinn geht, der rechtfertigt den Aufwand oft nicht. Aber es ist einfach sinnvoll Sachen zu verkaufen bzw. zu verschenken. Ich bin sie los, jemand anderer freut sich... win win also!


2. Welches Gericht würdest du am liebsten jeden Tag essen?
Paradeiser! Paradiesisch für mich!
Aaaaaber! Gute Paradeiser. Die aus dem Garten...
Hach! Mein absolutes Sehnsuchtsessen.


3. Ist irgendwann mal deine größte Befürchtung eingetreten?
Da hab ich wieder mal so richtig lange überlegt. Nein... obwohl das sicher nicht stimmt.

Ist es nicht irgendwie normal, dass man Befürchtungen hat?
Mal treten sie ein, mal nicht.
Ist es nicht irgendwie normal, dass man Glück hat?
Mal tritt es ein, mal nicht.
Ist es nicht irgendwie normal, dass man zuversichtlich ist?
Mal geht es auf, mal nicht.

Ich bin nicht sonderlich ängstlich. Natürlich habe ich so diffuse Ängst wie, meine Familie hat einen Verkehrsunfall, mein Kind kommt unter ein Auto, jemand bricht bei uns ein,... aber das stresst mich jetzt nicht nachhaltig und tief. Klar ermahne ich mein Kind die Augen offen zu halten, natürlich lass ich meine Haustüre nicht einfach offen stehen - aber Angst davor habe ich nicht. Ich bin kopfig vorsichtig, aber nicht ängstlich.


4. Würdest du gerne in einem anderen Land leben?
Nein. Ich könnte, aber ich muss nicht.


5. Welches Musikinstrument würdest du gerne spielen?
O Gott! Das ist ein wunder Punkt...
Alle! Ich wollte in meinem Leben schon alle Instrumente der Welt lernen. Ich habe auch richtig viele zu Hause. Also so wirklich richtig viele! Es hat sehr lange gedauert, bis ich diese beiden Einsichten gewonne habe.
Erstens - und das ist sehr unangenehm es mir einzugestehen - bin ich sehr faul. Ich übe nicht viel, also kann ich nicht viel.
Zweitens - leichter zu ertragen - ist mein bestes Instrument meine Stimme. Um die kümmere ich mich jetzt. Da liegt mein Talent. Hiermit bringe ich es weiter als auf einem Instrument.





Kommentare on "5 Fragen am 5.-No.22.-November 19"
  1. Ich weiß nicht, ob man nun Ängste als Befürchtungen einstufen kann, aber das sieht jeder anders.

    Ja,ich verkaufe auch lieber, als dass ich kaufe.

    Eine schöne Zeit und lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Ach, liebe Eva, das sind ja mal schöne Fragen (und natürlich Antworten), durch die wir dich ein wenig besser kennengelernt haben.
    Du arbeitest also an deiner Stimme?! Gehörst du zu einem Chor?
    Herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  3. Da gibt es ja Gemeinsamkeiten heute ( Paradeiser! Stimme! )... aber diese Verkauferei, die liegt mir gar nicht. Ich verschenke dann halt, das kann ich sehr gut.
    Hab einen feinen Tag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja, ich bin gerade auch wieder dabei, Bücher zu verkaufen, damit wieder Platz für die neuen (schon mal gelesenen) ist. Auf deine schöne Stimme bin ich ein bisschen neidisch. Damit kann ich leider gar nicht dienen. (Woher meine Älteste das absolute Gehör hat, weiß ich nicht. Dass ich ihr viel vorgesungen habe, hat offenbar nicht geschadet.)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über Nachrichten von dir!

Ich muss dich darauf hinweisen:
Beim Kommentieren werden die von dir eingegebenen Formulardaten gespeichert, eventuell auch deine IP-Adresse. Deinen Kommentar kannst du jederzeit selbst entfernen oder durch mich entfernen lassen.