Floating Squares Quilt

23. März 2020


Ich habe eine neue Leidenschaft: Improv-Quilten. Die Kurzzusammenfassung davon: Decken herstellen ohne Anleitung, aus dem Bauch heraus. Das bedeutet nicht ohne Plan, aber nach MEINEM Plan. Um dieser Leidenschaft gleich so richtig zu fröhnen habe ich mir vier Ispirations-Bücher auf einen Schlag gekauft. Das war wirklich weise Vorraussicht. In Zeiten wie diesen komme ich sogar dazu sie zu lesen.

Ein Buch das mich besonders catcht (Quiltbücher sind englisch, das färbt ab :-) ist The Improv Handbook for Modern Quilters von Sheri Lynn Wood. Score #1 heißt Floating Squares... und der Aufgabe habe ich mich hingegeben. Meine Vorsätze waren gleich mal hoch: Man sollte eine sehr reduzierte Anzahl Stoffe aussuchen, in Quadrate schneiden und jeweils zwei Quadrate ganz zufällig zusammennähen, ein weiterer Stoff ist Füllstoff.

Im Überschwang habe ich das Kind in den Keller geschickt: Hole irgendwelche zwei Stoffe, können ruhig unterschiedlich sein. Den dritten suche ich dazu aus. Was auch immer du aussuchst vernähe ich. Ich mach ja improv... ich improvisier da schon was zsam!
Öhm.
Das Kind brachte einen Affen-Kinderstoff in türkis bis grün. Und einen rot goldenen Karostoff.
Urks.

Improv!
Schatzi.... ich habe wohl nicht erwähnt, dass sie einfärbig sein sollen. *ganzliebguck*



Und dann kamen tatsächlich zwei Stoffe die es wert waren Arbeit reinzustecken: ein sehr kräftiges Rot und ein Blau mit einem kräftigen Lilastich. Cool! Meine "dritte Farbe" war schnell gefunden: ein Rest Regenbogenstoff.... also eigentlich etliche Farben. Ihr findet das hat die Beschränkung auf drei Farben aufgehoben? Ah geh!    Ja.    Vielleicht. So wenig Farben auf einer Decke, das konnte ich mir schwer vorstellen.

Aber am Beginn war ich echt "brav" im score: Ich habe wirklich ganz zufällig gearbeitet. Etliche Durchgänge habe ich Quadrate an Quadrate genäht ohne zu beschönigen oder zu viel zu denken.

Als der Regenbogenrest dann verbraucht war hatte ich Lust auf ganz viel Blau. Irgendwie zog es mich in diese Richtung. Schlussendlich: gute Entscheidung!


   


Die Füllung ist eine alte Wolldecke. Das Quilten mit meiner Maschine ist nicht einfach. Ohne Walking Foot muss man höllisch aufpassen, dass die Schichten sich nicht verschieben. Da dieser Quilt mit 60x60 cm aber recht klein ist ging es gut!







So richtig gut gelungen finde ich ja die Rückseite! Die optischen Effekte der Steppung wirken da besonders gut. Ich bin zufrieden!

Was habe ich gelernt?

O Die Beschränkung auf drei Farben war sehr, sehr hart. Mit Regenbogenschummelei gings leichter.

O Das größte Aha hatte ich beim Bügeln. Ich habe "den Stoff aussuchen lassen" wo er hingebügelt werden will. Ich bin Team Auseinanderbügeln. Diesmal habe ich nicht gegen den Stoff gekämpft sondern ihn machen lassen. Gute Erfahrung!

O Das Absteppen ging erstaunlich gut, ich wage mich mit dieser Füllung auch an größere Quits.

O Sinnsloses Nähen macht einfach Spaß und befreit. Es ist wie spielen. Ich nähe viel Kleidung, da ist exakt sein das A und O. Kleine Quilts ohne Sinn, nur so, habe ich lange belächelt. Aber Näharbeiten müssen nicht zwingend ein sinnvolles Endprodukt ergeben. Ich kann auch einfach mit dem Material spielen... wobei. Ab jetzt habe ich am WC keine kalten Füße mehr. Wenn das nicht sinnvoll ist?


Kommentare on "Floating Squares Quilt"
  1. wunderschön, gefällt mir sehr gut, ein Meisterwerk, Hut ab! Fast ein bisschen schade zum Draufsteigen am stillen Örtchen, oder nicht ;-)
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Das Endergebnis gefällt mir sehr.
    LG von TAC

    AntwortenLöschen
  3. Eine wirklich tolle Quiltspielerei. Darauf hätte ich auch gerade Lust. So ein Walking Foot rentiert sich übrigens schnell. Ich hatte ihn mir vor Jahren zum Geburtstag gewünscht. Toll, dass Du es auch ohne geschafft hast.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva,
    da musste ich gerade ziemlich schmunzeln. Hätte ja zu gerne den Affen-Karo-Quilt gesehen. Der wäre wahrscheinlich fast so schön geworden wie dein rot-blauer Regenbogen-Schummel-Quilt.
    Und kalte Füße mag ja nun wirklich niemand, also hast du alles richtig gemacht.
    Liebe Grüße
    Marietta

    AntwortenLöschen
  5. Super, genau so ist es:
    muss nicht immer sinnvoll sein!
    Ich kann bein nähen oft meine Gedanken sortieren.
    Nicht mit Absicht, das ist eher ein positiver Nebeneffekt;)
    und wenn dann noch so ein schönes Ergebnis dabei rauskommt...
    Ist ja aber nicht sinnlos, wenn es jetzt für warme Füße sorgt.
    Liebe Grüße, bleib gesund
    Eva aus Bayern

    AntwortenLöschen
  6. Ein wirklich schöner Quilt ist dir gelungen. Er steht einem nach exakter Vorlage Genähtem in nichts nach. Besonders gut gefällt mir das Muster in dem gequiltet wurde. LG Julia

    AntwortenLöschen
  7. Sinnloses Nähen befreit...ein Gesichtspunkt, der mir (noch?) fremd ist. Für mich ist wichtig, der Person in Gedanken nah zu sein, für die ich nähe. Und gerade in diesen Tagen hat mich das auch sehr befreit von vielen Gedanken. Aber auch die gesamte Situation: Ich muss mich nicht einmischen, nicht eingreifen, nicht engagieren, denn ich muss isoliert im Haus bleiben ( nein, nicht infiziert, aber ich muss den Herrn K. vor Ansteckung bewahren ). Das ist momentan meine einzige Verantwortung. Und das gibt mir Raum für mich selbst.-
    Deine Beschränkung - sie führt doch wieder zu einem echten Eva-Fuchs-Werk! Sehr fein gemacht!
    Pass gut auf dich auf!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Sehr cool! Ich bin so gar nicht der Typ "vor mich hinschneiden und "mal zusammennähen" - wenn ich jetzt Dein Ergebnis sehe: ich bin begeistert!
    (und Farbenschummelei ist doch egal - Hauptsache das Nähen mach Freude!)
    Liebe Grüße und ganz viel Freude am neuen Fußwärmer!
    Ines

    AntwortenLöschen
  9. Ui gefällt mir sehr gut! Und sinnlos ist das ganze ja nicht, denn nur kalte Füße während man am Klo sitzt, machen keinen Sinn :)
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  10. Wir haben eine Fussbodenheizung ... mehr sag' ich dazu nicht. Du hast mich Memme genannt ...

    AntwortenLöschen
  11. Okay,
    es schaut nett aus

    ein bissi bunt vielleicht...

    AntwortenLöschen
  12. Wow – der Quilt ist richtig toll geworden. Und Du hast das so schön beschrieben, da bekomme ich auch gleich Lust auf "Spielen"!
    Danke für's Zeigen.
    Viele Grüße
    Damaris

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Eva
    Ich sage nur WOW! Das hast du wirklich absolut genial hinbekommen. Grosse Klasse ist das geworden.
    Liebe Grüsse
    Paula

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über Nachrichten von dir!

Ich muss dich darauf hinweisen:
Beim Kommentieren werden die von dir eingegebenen Formulardaten gespeichert, eventuell auch deine IP-Adresse. Deinen Kommentar kannst du jederzeit selbst entfernen oder durch mich entfernen lassen.