Schwarz

12 colours of handmade fashion... immer noch bin ich erstaunt, dass ich es jedes Monat geschafft habe ein Kleidungsstück für mich zu fabrizieren.

Stolz im neunen Outfit vor der Nähmaschine - Georgeous Grey, Ottobre 3/15

Heute: Finaaale!
Zum Jahresabschluss also Schwarz.
Ausgerechnet.
Nicht gerade dick vertreten in meinem Kasten:
Unterwäsche gibts massig in schwarz
etliche schwarze Socken habe ich
ein schwarz-buntes Shirt
eine schwarze Jeans - gekauft für eine Beerdigung
ein uraltes schwarzes Shirt - ihr wisst schon...Beerdigung
ein schwarze Weste - ja auch die ist ein Anlass-Teil...
ein schwarzes Dirndl - "Uniform" meiner ehemaligen Gesangstruppe

Schwarz und ich pasen nicht gut zusammen.
1. Die Farbe steht mir nicht. Ich bin ein Frühlingstyp. Schwarz macht mich schnell blass, in Braun und Blau schau ich einfach besser aus.
2. Die Grundfarbe meiner Garderobe Dunkelblau. Sie ist meine Basisfarbe. Und da gibts eben nur eine.
3. Schwarz fad. Irgendwie keine Farbe. Zumindest keine zum Anziehen. Punkt.

Der Schnitt Georgeous Grey aus der Ottobre 3/15 ist eigentlich für weich fallende Stoffe gedacht. Ich habe diesmal Lillestoff Bio-Sommersweat verwendet.  Der Plan war ein hübsches Hausjäckchen zu nähen. Denn Schwarz und ich auf der Straße? Damit das Ganze ein wenig Pepp bekommt habe ich grüne Paspeln, Knöpfe und Belege gewählt. Der grüne Biostoff heißt Freja und ist von Znok. Damit der Kragen etwas dramatischer fällt habe ich zum Hals hin wesentlich breiter gemacht.

Georgeous Grey, Ottobre 3/15

Das bisschen Grün macht es einfach aus, mir gefällt die Jacke! Besonders die Rückansicht (uuunscharf) ist einfach hübsch.  Zum Jahresabschluss ist mir ein Teil gelungen, das ich wohl gerne anziehen werde!

Georgeous Grey, Ottobre 3/15


Im Originalschnitt ist kein Verschluss vorgesehen. Ich habe das Jäckchen aber schon hier und da genäht und wollte diesemal eine Verschlussmöglichkeit. Die zwei Knöpfe sitzen an perfekter Stelle. Sie halten alles zusammen, aber unten kann die Jacke bei Bewegung gut auseinanderspringen. die Jacke ist wesentlich kürzer als Im Original, wie immer muss ich bei der Hüfte etwas zum Originalschnitt zugegben.

Zum Schluss möchte ich auch Selim danken für ihre Anstuppser! 12 Teile... nur für mich - ohne den "Druck" am Ende des Monats was zeigen zu wollen, wären viele Teile noch nicht fertig. Außerdem liebe ich die Auseinandersetzung mit Herausforderungen - Schwarz war eine für mich. Es fühlt sich gut an, wenn sich etwas unerwartet gut fügt.




Kommentare on "Schwarz"
  1. Wahnsinn, dass Du das Nähen für Dich in den wechselnden Farben ein ganzes Jahr durchgehalten hast!! Schwarz ist bei mir mehr vertreten, aber da sind wir auch andere Typen. Mir gefällt Deine neue Jacke sehr gut! Perfekt, dass Du diese frischen grünen Akzente so durchdacht eingesetzt hast. Das schenkt dem Teil noch einen besonderen Pfiff.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. so ein schönes, buntes jahr! hab ich eigentlich schon mal gesagt, wie sehr ich dich für deine kreativität, offenheit und geduld bewundere? 12 einmalige, (mehr als nur) tragbare kunstwerke! toll!
    ♥ monika

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe schwarze Klamotten :o)
    Dein Hausjäckchen ist echt toll geworden! Die grüne Paspel sieht edel aus zum Schwarz! Gefällt mir wirklich, dein Jäckchen!

    AntwortenLöschen
  4. Also das finde ich überhaupt nicht, dass Dir schwarz nicht steht. Tolles Teil! Ich hoffe Du hattest einen guten Rutsch und wünsche Dir alles Gute im neuen Jahr. LG Birgitt

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über Nachrichten von dir!

Ich muss dich darauf hinweisen:
Beim Kommentieren werden die von dir eingegebenen Formulardaten gespeichert, eventuell auch deine IP-Adresse. Deinen Kommentar kannst du jederzeit selbst entfernen oder durch mich entfernen lassen.