November 12tel


Irgendwie war heuer ein komischer Herbst. Normalerweise ist es bei uns sehr windig. Heuer war das anders. Oktober und November hüllten uns in eine zähe Nebenschicht. An vielen Tagen ging der Nebel nie weg. Dafür gab es ausgesprochen wenig Wind. Bis auf eine Wochenende - da war er echt heftig. An diesem Wochenende knickte leider auch der linke Baum ab. Traurig schaut er nun drein. Aber auch ein wenig trotzig. Ich wachse trotzdem weiter, schreit der verbleibende Ast. Nun, mal schauen wie das die Besitzter so sehen.



Kommentare on "November 12tel"
  1. Wie traurig! Wieder ein Baum weniger...
    Aber solche Obstbäume werden halt nicht alt. Und wenn man sie nicht pflegt wahrscheinlich schon gar nicht.
    Ein schönes erstes Adventswochenende!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Der 12tel Blick ist schon eine großartige Sache. Beim Anblick des März-Bildes rieche ich feuchte Erde, beim Juli trocken-staubig und im November kalt-modrig. Ich wünsche dem Baum, dass er ein gutes Leben mit reichen Ernten hatte. Werden und vergehen. lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Ach je, da ist es Dir genauso ergangen wie mir. Beim "Schlösschenblick" fiel auch ein Baum dem Sturm anheim. Mal schauen, was aus ihm wird. Hier würde er entfernt und mit Glück ein Nachfolger gepflanzt, da viele Streuobstwiesen noch in Besitz von Nutzern oder Naturfreunden sind.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Auch so überraschend grün, dein Novemberbild. Hier fiel auch eine alte Pflaume um... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. witzig finde ich, dass dieses bäuerliche Dings mit den 2 Rädern das ganze Jahr über an der selben Stelle bei dem Baum ganz links steht ;-)

    AntwortenLöschen
  6. ich hoffe, er darf bleiben!!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  7. Huch! Ja manchmal ist der Wind halt heftig .. zu heftig!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über Nachrichten von dir!

Ich muss dich darauf hinweisen:
Beim Kommentieren werden die von dir eingegebenen Formulardaten gespeichert, eventuell auch deine IP-Adresse. Deinen Kommentar kannst du jederzeit selbst entfernen oder durch mich entfernen lassen.