Februar.12tel-Blick.2019

28. Februar 2019

Was erwartet man auf einem Kleinstadt-Hauptplatz sonntags um halb eins?
Nix.
Einfach gar nix.
Die parkenden Autos sind der Pizzaria und dem Wirtshaus links außerhalb des Bildes geschuldet und des typischen Hauptplatz-Chinesen der sich rechts außerhalb des Blicks befindet.
Eine trübe Sonntag-Mittag-Kleinstadt-Fadesse.



Was hat sich geändert?
Das Licht ist nach wie vor grottig, die Weihnachtsspuren sind beseitigt. Die Straßenlaterne ist immer noch scheußlich.
Mit Schnee war das alles irgendwie netter!


Und wie waren die Februar-Bilder der letzten Jahre?
Hallo Winterdepression!


Also das mit sonnigen Februar-Bildern wird hier bei mir nix mehr...
Ich könnte ein wenig Statistik anbieten!

71 Verlinkungen am Blog im Jänner
16 nur-Insta-Beiträge

macht beachtliche 88 Teilnehmer mit 91 verschiedenen Blicken

Die Einteilung der Motive ist oft schwer abzugrenzen, ich habe sie aus dem Bauch heraus getroffen:

29 Gärten
27 Landschaften
9 Stadtblicke
8 Gewässer
7 Parks
5 Solobäume
3 Baustellen
2 gemalte Bilder
1 Kristallkugel
1 Schreibtisch 

Cool!




Inlinkz Link Party
Kommentare on "Februar.12tel-Blick.2019"
  1. Guten Morgen Eva,
    das ist halt so mit dem Licht. Aber du hast recht,mit Schnee wirkt das schon schöner, aber wir sind zuversichtlich. Hatten wir doch hier grandioses Wetter.
    Was leider nächste Woche wohlzu Ende ist.
    Dir eine schönes Wochenende.
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Eva,
    hier war fast es den ganzen Februar sonnig, daher gibt es heute ein etwas sonnigeres Bild von mir mit blauem Himmel.
    Trotzdem finde ich die Unterschiede auch auf Deinem Bild interessant.
    Man sieht sie jedenfalls.
    Dir einen schönen letzten Februartag, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eva, ja, der Schnee deckt so manches zu … aber vielleicht bekommen wir im März ja noch mal Nachschub *lach*. Ich freue mich über die große Resonanz und die vielseitigen Blicke.
    Ich wünsch dir einen schönen März,
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. Oh, je, um das Februarwetter bei euch beneide ich dich wirklich nicht! Ich schicke dir ein wenig Sonnenschein.
    ♥ Monika

    AntwortenLöschen
  5. Hallo...ich glaube ich bekomme irgendwas mit dem verlinken nicht hin.Irgendwas passt dem System nicht.Vielleicht bin ich jetzt auch irgendwo doppelt...keine Ahnung, versuche es mittags nochmal.
    LG Mummel

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva, ich glaube die Depression werde ich kriegen, wenn meine Bilder im März und April immer noch Schnee aufweisen, obschon ich ihn liebe, wenn ich bei allen andern grüne Wiesen und bunte Blumen sehe. Aber das ist auf 1000 Meter über Meer halt so. :-)
    Liebe Grüsse Paula

    AntwortenLöschen
  7. Dein Foto ist wenigstens ein bisschen typisch für den eher tristen Februar. Die unnatürliche Wärme und das Dauerblau des Himmels fand ich eher etwas gruselig. Auf jeden Fall hat sich auf deinem Foto schon sichtbar etwas getan.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Hach wie herrlich, so ein bissl "muss" schadet echt nicht, denn ich bin echt froh, dass dein steter Tropfen das dicke Fell durchgedrungen ist.
    Wenn ich mir all deine Februare ansehe, dann hilten sich grün und deprigrauweiß die Waage. Dieses Jahr, ist halt auch grau in grau, da musst dich nächstes Jahr dann Wettertechnisch a bissl z'am reißen ;)

    AntwortenLöschen
  9. Servus Eva!
    Der Text zu deinem heutigen Blick hört sich enttäuscht an. Aber wie wir ja wissen, kann es nur besser werden und ich freue mich schon auf die Blicke, die noch folgen werden.
    Liebe Grüße
    ELFi

    AntwortenLöschen
  10. Im März werden die Lichtverhälnisse besser, da bin ich mir sicher!
    Den Sonnenschein heben wir uns für die Sommermonate auf?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde es muss auch triste öde Sonntag Nachmittage geben.

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eva,
    hatte ich es doch richtig vermutet, so viele 12tel-Blicker waren wir noch nie! Große Klasse und danke, das Du das managt.
    Darf ich Euch etwas Sonne ich Euer Grau schicken? Hier hat der Februar den Sonnenstundenrekord geknackt. Aber grau geht er heute zu Ende.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Eva, die Lichtverhältnisse sind im Winter irgendwie immer blöd, es sei denn man erwischt einen richtig schönen sonnigen Wintertag. Ich finde die Veränderungen aber trotzdem interessant und ein grauer Blick gehört eben zu einem Jahresblick dazu :-)
    Liebe Grüße Carolyn

    AntwortenLöschen
  14. Trübe Sonntag Mittag Kleinstadt Fadesse.
    HA
    Da ist ja wer so richtig begeistert von der "Szene" im Ort. Ist Samstag Abend denn groß Party???
    Ich komme demnächst vorbei und nehme dann extra etwas Glitzer mit ... oder eine Regenbogenparade .. nach was ist dir denn??
    Bussi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Eva,
    deine Zusammenfassung zum Januar finde ich klasse. Den Schreibtisch habe ich z. B. noch gar nicht gesehen. Das ist bestimmt spannend.
    Dein Blick wird bestimmt netter, wenn erstmal die Bäume grün sind und die Sonne scheint. Im Winter ist es ja meistens eher trist.
    Liebe Grüße
    Marietta

    AntwortenLöschen
  16. Wenn ich das so vergleiche mit dem Leben hier in der Großstadt -natürlich steppt gerade auch heute der Bär hier im Veedel = Grätzel -, dann ist mir schon klar, weshalb ich dann lieber hier wohne, es sieht schon sehr fad aus auf deinem Platz. Der Februar ist in dieser Hinsicht auch ein sehr unerbittlicher Monat, der jeden Schönheitsfehler aufzeigt. Da tut der Rheinländer recht mit der fünften Jahreszeit alles bunt einzufärben 😉.
    Da bin ich gespannt, wann die Menschen bei euch aus ihren Häusern kommen.
    Kölle Alaaf!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  17. Das ist vielleicht die Ruhe vor dem Sturm. Wie wir dich kennen hast du den Standpunkt sicher ganz bewusst ausgelesen. Es muss ja auch nicht das ganze Pulver Anfang Jahr verschossen werden. Aber die schöne Pflästerung kommt gut zur Geltung.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  18. Gefällt mir trotzdem gut, der "Trist-Februar-Blick".
    Viele Grüße,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  19. Da hat sich aber doch einiges getan wenn auch etwas Farbe fehlt kann ich mir den Platz doch mit vielen fröhlichen bunten Menschen vorstellen.Ich bin sehr auf die Veränderung gespannt.
    LG Mummel
    Schön das es mit der Verlinkungen geklappt hat,mein Englisch lässt mich doch sehr im Stich wenn es um Anweisungen oder Erklärungen geht.

    AntwortenLöschen
  20. Bei euch dort unten wird halt um diese Uhrzeit noch pünktlich zu Mittag gegessen, logisch, dass draußen auf dem Platz nichts los ist! Doch ich bin ziemlich sicher, dass mehr los sein wird, wenn der Frühling erst richtig kommt.
    Klasse, dass du dir die Mühe mit einer Statistik gemacht hast!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  21. Ja wie bei mir, es ist alles noch irgendwie grau. Mit Schnee sieht alles so rein und sauber aus! :)
    LG PEtra

    AntwortenLöschen
  22. aha - jetzt scheint es zu gehen - auch mit blogger-account zu kommentieren. den hat es letztens nicht erkannt.
    was ich noch sagen wollte - unser kleinstadtplatz ist noch viel öder - es gibt nichtmal restaurants aus denen die leute mal kommen könnten!
    xxxx

    AntwortenLöschen
  23. In Hollabrunn war ich auch noch nie, vielleicht lohnt sich das mal für einen Tagesausflug. Hab grade nachgesehen es wären 1,5 h von mir daheim und Eggenburg ist ja ganz in der Nähe, da war ich schon mal am Mittelaltermarkt, das war auch mal was anderes.

    LG Karin

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über Nachrichten von dir!

Ich muss dich darauf hinweisen:
Beim Kommentieren werden die von dir eingegebenen Formulardaten gespeichert, eventuell auch deine IP-Adresse. Deinen Kommentar kannst du jederzeit selbst entfernen oder durch mich entfernen lassen.