Biesen zu Omas 90er

Fototasche, Biesen und Spitzen

Biesen sind das Thema der Jänner-Stoffspielerei. Bei Biesen muss ich sofort an meine Oma denken. Meine Oma war Schneiderin in Spitz in der Wachau und hat wohl hunderte Dirndl genäht. Bis vor etwa 10 Jahren hat sie emsig gearbeitet.

Fototasche, Biesen und Spitzen
Fototasche, Biesen und Spitzen

Mitte Jänner feierte sie ihren 90. Geburtstag. Geschenkt haben wir ihr ein Täschchen voller Fotos. Außen ist das Täschchen die Schürze und die Bluse, innen der Leib. Die lila Blümchen stammen vom Dirndl meiner Schwester, es ist wohl das letzte Dirndl das sie genäht hat. Der einfärbige Lilastoff ist ein Restl von einer meiner Schürzen. Sie enthält auch das Stoffspielereithema, die Biesen. Die Spitzen hat mir meine Oma vor vielen Jahren geschenkt. Der Zwirnknopf ist zwar ganz neu, aber von der Technik her auch auch herrlich alt.

Uroma beim Betrachten der Fotos
Ein Blick über Omas Schulter, beim Betrachten der Bilder. Könnt ihr die zwei Kinder erkennen? Es sind mein Onkel und meine Mama, Ende der 50er Jahre in Wachauertracht. An nahegelegene Dinge erinnert sich meine Oma nicht mehr gut, aber dieses Bild - zwei ihrer Kinder in Tracht - das ist ganz nahe. Auch wenn sie sich an die Herkunft der Stoffe und ihre Trägerinnen nicht so genau erinnert, die Hände haben sich beim Streichen über Biesen und Zwirnknopfe an etliches erinnert. Innerlich, es war in ihrem Gesicht zu sehen. Stoffliche Erinnerung - schön ist das!

In den nächsten Tagen gibt es noch ein weiteres Biesenstück. Biesen auf Jersey - einem Stoff den meine Oma nie verarbeitet hat. Der war ihr immer "zu zahrad". Ich möchte heuer bei allen Stoffspielereien dabei sein und lernen und wachsen an den Themen. Ob Biesen und Jersey funktionieren, das hat mich interessiert.

Kommentare on "Biesen zu Omas 90er"
  1. ein wunderbares Geschenk hast du deiner Oma da gemacht. Ich bin mir sicher, dass das bei ihr große Emotionen ausgelöst hat.
    Und ich bin ja keine Näherin, aber ich hab ein Lieblingskleid aus Jersey mit lauter unregelmäßigen Biesen - es funktioniert also! Ich bin gespannt, was du dann zeigst.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. 90 Jahre ist ein stolzes Alter. Alles Gute für deine Oma!
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  3. Eine zauberhafte Idee! ( Nur fällt mir auf, bei diesen Biesenspielereien: Lila ist die Farbe )
    Biesen und Jersey, da hast du Freude. Hast du nen Obertransport an deiner Maschine?
    Und was mein "zahrad"?
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Zahrad" bedeutet "es zieht sich", der Jersey dehnt sich zu viel.

      Löschen
  4. Oh ja, Biesen und Dirndl, das gehört zusammen. Und die passende Tasche zum Dirndl, das wäre ja immer sehr schick. Schön, dass du bei allen Stoffspielereien dabei sein willst, das habe ich mir auch vorgenommen. Dann werden wir uns dieses Jahr ja öfter sehen :-)
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Lila ist so gar nicht meine Farbe - aber das Täschchen ist ja viel viel mehr! Die "stoffliche" Erinnerung, was hättest Du Größeres und Wertvolleres schenken können als dieses! Die Biesen, die zur Tracht dazugehören, die Bilder, der Stoff - hoffentlich kann sie die Bilder in der Tasche immer wieder in die Hand nehmen und ihr Herz daran wärmen.
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  6. Stoffliche Erinnerung, das ist wirklich feinsinnig! Und was für ein wunderbares Geschenk, das so viel beinhaltet auf mehreren Ebenen!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Das ist so liebevoll genäht und geschrieben.
    Da hast du die Stoffe, die Begabung und die Liebe zum Detail in die Wiege gelegt bekommen.
    Zeig das doch mal der Oma- sie ist jetzt im Internet! :)

    AntwortenLöschen
  8. ...ein wunderbares Geschenk der Erinnerung,

    schönen Sonntag wünscht dir
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Ein schönes Tascherl und eine noch schönere Geschichte! Fühl- und tastbare Erinnerung pur.
    Ich freu' mich auf Deine Beiträge.
    Liebe Grüße
    Annelies

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Eva,
    das sieht richtig toll aus und ich finde es total schön, wie viele Gedanken Du Dir immer machst.
    Ich wünsche Dir noch viel Spaß bei Deinen weiteren Stoffspielereien und bin auf die Ergebnisse gespannt.
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  11. Was für ein schönes Geschenk. Ein sinnliches Geschenk mit vielen Erinnerungen. Die Tasche ist dir großartig gelungen.
    Schön auch der Blick über Omas Schulter.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  12. Was für ein schönes Geschenk. Eine stoffliche Erinnerung. Ganz toll und liebevoll. Danke für den schönen Bericht. LG Ute

    AntwortenLöschen
  13. Wie hübsch und was für eine feine Idee - ich gratuliere auch und denke auch, dass sich da einiges vererbt hat. Wie schön, dass du die Freude so weiter bzw. zurückgeben kannst!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Schön, wenn man mit so einem Teil eine besondere Freude bereiten kann.Erinnerungen sind so vielschichtig und verschieden, erlebe das auch gerade Hautnah in der Familie.
    auf Biesen in Jersey bin ich gespannt.
    Viele Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  15. So ein schönes Geschenk für deine Oma. Das ist schön, wenn man so noch einmal den Stoff in Szene setzen kann.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  16. Ein ganz besonderes Upcycling. Die Verbindung der Stoffe mit Erinnerungen und die Haptik, die mit dem Leben und dem Beruf verbunden ist bilden eine gut durchdachte Zusammenstellung, wie sie auch bei Nestelobjekten angestrebt wird.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  17. Eine schöne Geschichte und ein schönes Stück! Jetzt weiß ich auch, wo Deine Begabung herkommt, direkt aus der Familie...

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Eva, ich freue mich so sehr, dass Du dieses Jahr bei den Stoffspielereien dabei bist! So ein schöner Blickwinkel, die Geschichte, die du drumherum erzählst. "Stoffliche Erinnerung", wunderbarer Begriff. Hast du den Zwirnknopf selbst gemacht? Biesen auf Jersey, das geht übrigens! (Ist es bei dir auch gegangen?) Aber das Shirt dazu zeige ich erst am nächsten MeMadeMittwoch. Juhuu, Februarthema "Gesichter" bei den Stoffspielereien, ich bin ja so gespannt! lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das ist ein maschineller Zwirnknopf, aus dem Beständen von Maria Fiedler aus Weitra.

      Löschen
  19. Eine tolle Anwendungsidee - schön, wenn man solche Geschenke machen und schaffen kann! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über Nachrichten von dir!

Ich muss dich darauf hinweisen:
Beim Kommentieren werden die von dir eingegebenen Formulardaten gespeichert, eventuell auch deine IP-Adresse. Deinen Kommentar kannst du jederzeit selbst entfernen oder durch mich entfernen lassen.