Pflanzen


Ich habe eine eindeutige Lieblingspflanze: Paradeiser! Man kann auch ganz ordinär Tomate zu ihr sagen. Jedes Jahr baue ich Unmengen von ihnen an.

Am Foto sehr ihr mein Vorjahresprojekt der Arche Noah: Die Samenfestigkeit der Sternparadeiser wurde in verschiedenen Hausgärten getestet. Am Bild seht ihr EINE Paradeisersorte, die Sternparadeiser. Ich habe von jeder Pflanze einen Paradeiser gepflückt... ja ich hatte also 22 Sternparadeispflanzen :-) Nur drei Stauden sind perfekt für die Weiterzucht geeignet. In der mittleren Reihe seht ihr drei ganz dunkle Paradeiser mit hellem Stern. So hätten eigentlich viel mehr aussehen sollen, aber die Paradeiser haben einfach ihren eigenen Kopf. Alle Farben und Schalenformen sind vertreten - ich finde das herrlich, wie störrisch sie sind.

Das ist auch der faszinierende Punkt an Pflanzen. Seit Milliarden Jahren sind sie schon auf der Erde. Sie sind extem zäh und anpassungsfähig. Wir Menschen tun unser Bestes sie zu vestehen, aber sie schlagen uns immer wieder ein Schnippchen.  

Apropos auf der Erde: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt schießt noch heuer einen Satelliten "Eu:Cropis" ins All, voller Tomatensamen. Vor den Auen der Forscher sollen dann im All Pflanzen wachsen und Früchte tragen - eineinhalb Jahre lang ein geschlossenes System aus Urin, Algen, Augentierchen und Tomaten . Erst wird die Schwerkraft der Erde simuliert, dann die des Mars und schließlich Schwerelosigkeit.

Mein Mann belächelt meine Paradeis-Liebe ja immer ein wenig (manchmal flucht er auch - beim Gießen) Aber jetzt ist es klar: Paradeiser sind so cool, dass die DLR einen eigenen Satliten für sie startet... Ich habs ja schon immer gewusst!


Kommentare on "Pflanzen"
  1. Jaaa, Tomaten müssen einfach sein. Ich kann auch nicht ohne und überstrapaziere jedes Jahr die Kapazitäten meines Gewächshauses :)
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  2. Also Paradeiser sind mein Lieblingsgemüse, aber nach drei Jahren Kampf um ein gedeihliches Wachstum in einer regenreichen Region habe ich es aufgegeben, denn diese hässlichen Schutzvorrichtungen in meinem Stadtgarten haben meinen Schönheitssinn verletzt.
    Deine Vielfalt ist schon sehr beeindruckend.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. So tolle Tomaten!!! Ich finde leider immer nur ganz normale. Maximal gelbe Kirschtomaten. Dafür hab ich gestern Physallis gesät. Die liebt hier die ganze Familie. Ansonsten bin ich bei Gemüsepflanzen eher zum Kaufen übergegangen. In einem Samenpäckchen sind immer so viele Samen und nach ein paar Jahren keimen die nicht mehr gescheit. Ausserdem will ich ja nicht nur gelbe Kirschtomaten, sondern am liebsten 15 Tomatenpflanzen in 15 Sorten. Wo gibts denn solche wie Du hast?

    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau mal da:

      https://shop.arche-noah.at/ACM/apps/#/webshop/5009

      Löschen
  4. Lecker, aber ich kaufe sie vom Bauern nebenan.
    Da schmecken sie auch.
    Bei der Oma sind sie schön gewachsen bei mir würden sie nix werden und der Schafnachbar hat auch noch welche, da fallen mal ein paar für mich ab.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  5. Sehr lange habe ich meine ca. 50 Tomatenpflanzen selber gezogen, seit ein paar Jahren kaufe ich sie auf einem Demeterhof, am liebsten mag ich die Ochsenherz Tomate. Jetzt mache ich mal schlau ob ich auch Sternparadeiser bekomme, die gefallen mir.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  6. Ha, ich liebe diese Tomatenvielfalt! Gerade heute lag unsere Bestellung an Gemüsesamen in der Post, natürlich mit mehreren Tomatensorten. Mal sehen, was draus wird. Bei uns ist für die Pflege der "Paradeiserpflanzen" übrigens der Mann zuständig. Er pflegt da dieselbe Begeisterung wie Du.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag "Paradeiser" aus lieber, als Tomate, aber hier sagt ihr niemand so..Am liebsten frisch vom Strauch und warm von der Sonne! Oder in Scheiben auf dunklem Brot mit etwas grobem Salz, herrlich! Wunderschöne Tomaten hast Du! Mal sehen was das neue Gartenjahr so für uns bereit hält;)
    Viel Spass beim Planen!
    Herzlich, Rita

    AntwortenLöschen
  8. Ich glaub, dass mit den Paradeisern selber weiter ziehen muss ich auch mal probieren!

    AntwortenLöschen
  9. die Arche Noah hat soviele tolle Sorten. Irgendwann in der Saison möchte ich nach Schiltern.
    Wie schmecken die Sternparadeiser? Ich finds gut, dass jetzt wieder mehr auf die vielfältigen Sorten geschaut wird. die Zeit der faden roten Einheitstomate ist vorbei. Aber wenn ich daran denke Ochsenherz oder die Black Cherry und so, da hüpft mein Herz.

    AntwortenLöschen
  10. diese kleinen scheißerchen sehen ja sehr gesund und köstlich aus!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  11. Bei dem Anblick läuft auch mir das Wasser im Munde zusammen. Zum Glück muss ich mich in unserem Haushalt nicht um den Tomatenbestand kümmern, das ist seit ein paar Jahren hier Männersache. Es gibt einen lustigen Tauschhandel an Tomatenpflanzen in der Nachbarschaft und so sind auch immer mal lustige Arten dabei. Paradeiser ist ein schönes Wort!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  12. ...so eine Vielfalt...beachtlich...da könnte ich auch mal ein bisschen mehr experimentieren,

    liebe grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  13. hm, offenbar hat Blogger meinen ersten Kommentar gefressen. Arche Noah finde ich super und vor allem habe ich das Gefühl, das Thema Sortenvielfalt und Biodiversität kommt bei der Bevölkerung an. In meiner Kindheit gab es immer die faden runden Paradeiser, da waren die Cocktailtomaten schon eine Rarität - die nur eine Nachbarin und mein Onkel zu bieten hatten. Deine Sternparadeiser finde ich sehr hübsch. Vor allem schreien die nach Aroma.

    AntwortenLöschen
  14. Tomaten sind auch was Leckeres ;)
    ich habe leider keinen Platz dafür
    aber mein Vater zieht jedes Jahr welche und gibt mir dann reichlich ab
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe vor 2 Jahren arche-noaht. Also paradeisisch gesehen. Aber wir haben keine aufgehoben um sie frisch zu säen .. alle aufgegessen.
    Außerdem muß ich aus Mangel an Licht wohl am Ende auf Paradeiser im Garten verzichten.
    ABER ESSEN TU ICH SIE GERNE!

    AntwortenLöschen
  16. Deine Paradeiser sind wirklich legendär! Wir haben ja immer nur ganz fad Cocktailtomaten im Garten und selbst denen bin ich inzwischen überdrüssig, weil dann immer so viele auf einmal reif sind, dann regnet es, dann springen sie, dann verfaulen sie.

    Also falls du mal über einen Lieferservice nach Wien nachdenken solltest: ich wäre sofort dabei! ;)

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  17. Paradeiser - wie ich alleine schon diesen Begriff liebe, Eva. Und Arche Noah - finde ich auch super! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  18. Tomaten, Hmmmm total lecker.Mein Mann baut auch immer Tonnen davon an. Allerdings verschiedene Sorten, welche für aufs Brot, welche für direkt in den Schnabel und andere zum Sossen kochen - piemontesich, amerikanisch, mexikanisch, egal. Ich muss ihn mal auf Deine Sternparadeiser hinweisen und werde ihm sicher die Geschichte erzählen. LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  19. sehr lustig - eine freundin von mir ist auch ein paradeiseranpflanzjunkie. ich freu mich dann immer drüber, weil es bei ihr dann meist etwas leckeres damit zu essen gibt und ich somit auch etwas davon hab :) ich selber hab ja eher einen schwarzen daumen aber ich beneide alle ein bisschen, die sich dafür begeistern und ein händchen dafür haben. die sterne sind besonders hübsch!

    AntwortenLöschen
  20. Hah, noch ne Arche Noah Frau! Und Tomatenparadiesvielfalt. Ja wir ziehen jedes Jahr zwischen 7 bis 14 Sorten, kicher.... ich weiss, eine gewisse Beklopptheit muss man haben für Paradeiser! Mampfige Saatkistengrüße, Eva an Eva

    AntwortenLöschen
  21. Ich liebe Tomaten auch. Obschon sie auf 1000 Meter über Meer nur mässig gut wachsen. Aber letztes Jahr habe ich die Sorte Sibirische Frühe gesät und die wuchsen richtig toll.
    Liebe Grüsse
    Paula

    AntwortenLöschen
  22. Ich versuche mich dieses Jahr auch wieder an den schönen Früchten. Ich liebe selbstgezogene Tomaten. In Papas Garten, werden sie dieses Jahr in Töpfen untergebracht, da wachsen sie einfach besser.
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über Nachrichten von dir!

Ich muss dich darauf hinweisen:
Beim Kommentieren werden die von dir eingegebenen Formulardaten gespeichert, eventuell auch deine IP-Adresse. Deinen Kommentar kannst du jederzeit selbst entfernen oder durch mich entfernen lassen.